Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Beautyinterview: Im Bad mit dem Zukkermädchen

Mitte Oktober und damit Zeit für das monatliche Beautyinterview.

Aus Zucker ist sie nicht – trotzdem möchte ich euch heute das Zukkermädchen vorstellen. Vielleicht kennen sie einige von euch ja schon. Franzi ist eine junge Bloggerkollegin, die als Wahlheimat in meiner Geburtsstadt lebt. Die sich neben Beauty- und Fashionthemen kluge Gedanken macht, wie sich Thirtysomethings das nunmal so machen. So gänzlich erwachsen und ein erstes oder zweites Mal das Leben überschauend. Was habe ich erlebt? Wo will ich hin? Wie habe ich mich entwickelt. Was will ich jetzt? Und was nicht mehr? All die Fragen, die ich mir auch in diesem Alter stellte. Nur dass ich sie mir selbst stellte und Franzi all diese Fragen mit ihren Lesern teilt und versucht, Antworten zu finden. Ich mag Statements wie zum Beispiels dieses aus der aktuellen Kolumne:

Wenn du dich mehr um dein Äußeres kümmerst als um deine Gedanken und Gefühle, verfaulst du innerlich. So schön die Fassade ist und so leicht es sich manchmal damit leben lässt, innerlich nicht mehr zu blühen und glücklich zu sein, ist viel schlimmer als der Höcker auf meiner Nase. Denn dann wirst du nie mit dir zufrieden sein. Dann wird dich auch kein Like oder Follower auf Instagram mehr bestätigen.

Es geht um ganz alltägliche Lebensthemen, um die Bloggerwelt, um persönliche Reife und Entwicklung. Texte mit Wert und Tiefgang. Und natürlich auch um fröhlich-bunte Facetten aus dem Bloggerleben, das Franzi zu ihrem Beruf gemacht hat und in dem sie sehr erfolgreich ist! Verpackt mit wunderschönen Bildern und Styles, die mir richtig gut gefallen.
Ich mag solche Blickwinkel auf das Leben. Ohne erhobenen Zeigefinger. Ohne, dass jemand sagt, wie es zu laufen hat. Ihr könnt Franzi lesen und hören. Ihre Podcast-Kolumnen mag ich z.B. sehr, also schaut gern mal bei ihr vorbei. Und damit ihr einen ersten Einblick in Franzis Beautywelt bekommt, habe ich sie ins Beautyinterview eingeladen. Ganz viel Spaß euch beim Beautyinterview mit Zukkermädchen Frances!

.

Beautyinterview im Oktober mit der Schminktante und dem Zukkermädchen.

.

Stellst Du Dich bitte kurz vor? Was sollen/dürfen die Leser*innen über Dich erfahren?

Mein Name ist Franzi und ich blogge seit gut 10 Jahren auf zukkermädchen.de Bei mir geht es ganz klassisch um Mode, Beauty und persönliche Themen, die mich betreffen.

.

Verrätst Du Dein Alter?

32 🙂

.

Welche Einstellung hast Du zum Thema Beauty? Bist Du eher ein Beautyjunkie oder hältst Du es im Badezimmer eher pragmatisch?

Ich denke ich habe oft genug eine gesunde Einstellung. Ich gehe das ganze Thema immer mit dem Gedanken „weniger ist mehr“ an. Obwohl ich auch manchmal ein Verpackungsopfer bin. Gerade bei dekorativer Kosmetik locken mich Look und Aufmachnung. Aber bei der Pflege bin ich pragmatisch. Lasse mich nicht so schnell überzeugen und hinterfrage Beautyhypes.

.

Wie definierst Du für Dich den Begriff Schönheit? Was empfindest Du als schön?

Eher entfernt vom Äußeren. Ich finde es schön, wenn man glücklich ist. Natürlich tue ich etwas für mein Aussehen, aber ich akzeptiere mich so, wie ich bin und das finde ich schön. Es mag etwas albern klingen, aber ja Schönheit mache ich selten am Äußeren fest.

.

Beschreibe die für Dich perfekte Hautpflege? 

Viel Feuchtigkeit, neutraler Duft, zieht schnell ein, leichte Textur, ich mag Gele und Öle. Es muss aber schnell einziehen.

.

Thema Make up: Welche Utensilien dürfen in Deiner täglichen Make up Routine nicht fehlen? 

Meine Finger. Ja ich trage Foundation und Concealer mit dem Finger auf. 😉 Rouge und Bronzer mit einem Pinsel und Mascara darf nicht fehlen. Auf was ich schwöre? Schöne Augenbrauen. Ich liebe meinen Augenbrauenstift. Lippenstift, Lippenpflege … darf auch nicht fehlen. Aber die Basics sind Foundation, Cocnealer, Blush, Bronzer.

.

Erzählst Du uns eine Anekdote aus Deiner Jugend? Wann und wie bist Du mit Make up in Berührung gekommen?

Als Teenager im DM in meiner kleinen Heimatstadt. Ich erinnere mich an den Manhattan Make-up Stand mit dem furchtbaren Lidschatten und einen der schlimmsten Applikatior auf Erden. Werden die heute noch verkauft? Ein Verbrechen, haha.

.

Wie hat sich Deine Einstellung zu Hautpflege und Make up über die Jahre verändert?

Ich achte mehr auf die Inhaltsstoffe. Früher kannte ich nur das, was ich in der Werbung oder von Freunden empfohlen bekam. Mit dem Blog kam auch das Interesse auf an guter Pflege.

.

Beautyinterview im Oktober mit der Schminktante und dem Zukkermädchen.

.

Der schlimmste Fehlkauf in Sachen Beauty? Oder ein ganz lustiges/ schlimmes / schönes Beautyerlebnis? 

Verdammt – das habe ich ja oben schon verraten. Ich hätte eine Geschichte, die geht aber eher zu Lasten meiner Mom. Sie hat einmal meine Sandmaske gekostet, weil sie im Kühlschrank in einem Schälchen stand, sie dachte es ist etwas zu essen. Nach dem ersten Bissen, wusste sie- es war nicht genießbar. Aber keine Sorge, es war eine Naturmaske. Man hätte sie auch essen können 🙂

.

The worst case: Zukkermädchen strandet ohne jegliches Gepäck in einer fremden Gegend. Welche Beautytools musst Du jetzt unbedingt besorgen? (Gehen wir mal davon aus, dass Du im Hotel Zahnpflegekit, Duschgel und Shampoo bekommst).

Ich kann nicht ohne meine Mizellenlösung und eine Haarbürste und eine Feuchtigkeitscreme. Ich habe sehr trockene Haut, Haare die gern verknoten und mag es, wenn meine Haut sich gut anfühlt.

.

Thema Anti Aging: Wie gehst Du damit um, dass sich auch Deine Haut mit zunehmendem Alter verändert?

Ich beobachte es! Haha. Aber ja ich schaue nach Cremes die meine Haut unterstützen auch im Alter. Ich versuche aber auch die Gegebenheiten gut anzupassen. Viel trinken, Sport treiben, Sonnenschutz und glücklich sein. Mal sehen was es bringt.

.

Wie stehst Du zum Thema Schönheits-OP oder –eingriffe?

Ich urteile über niemanden. Jeder darf das selbst entscheiden. Wir sollten es aber nie für andere tun. Sonst denke Ich schon öfter einmal über Hyaluronsäure nach.

.

Hast Du ein Schönheitsideal? Jemand, von dem Du sagen kannst, dass er Dich beautytechnisch inspiriert?

Nein. Also ich finde viele Frauen schön, aber jeder für sich auf ihre Art. Und es macht dann eben die Art aus. Wobei meine Großmutter mit ihren 75 Jahren immer noch eine tolle Haut hat!

Hast Du ein Beautygeheimnis, das Du verraten möchtest?

Schlafen und viel trinken. Und öfter einmal zur Kosmetikerin gehen. Das ist meine Basicpflege 🙂

.

Liebe Zukkermädchen – Franzi,

vielen Dank für Deine Zeit und dafür, dass dieses schöne Interview die Galerie um eine tolle Frau mehr bereichert!

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.