Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Tutorial: Sommerfrisches 5-Minuten-Make up

Werbung (Affiliate) – für das sommerfrische 5-Minuten-Make up erwähne ich alle Produkte und Marken, die ich verwendet habe. Die Verlinkungen bringen euch direkt zum Anbieter des jeweiligen Produktes. Wenn ihr es kauft, bekomme ich eine winzige Provision, von der ich irgendwann in 50 Jahren auf Weltreise gehe…
+ + +

Gleich seht ihr ein kleines Filmchen, das alle Instagram-FollowerInnen schon kennen werden. Ich habe es vor gut 2 Wochen online gestellt, es wurde auf der „Explore-Seite“ veröffentlicht uns BÄM! explodierte mein Instagram-Account. 2.000 (!) neue Follower in 2 Wochen – inzwischen haben mehr als 45.000 Leute diesen kleinen Film gesehen… total verrückt!! Und ich freue mich über jeden einzelnen neuen Menschen, der den Weg auf einen meiner Kanäle gefunden hat.
Weil ihr BlogleserInnen mich auch immer nach neuen Make up Tutorials fragt, dachte ich mir, dass ich die kleinen Filmchen doch auch hier ausspiele und noch ein bisschen mehr dazu erklären könnte. Dank einer kleinen App, mit der ich diese kleinen Filmchen deutlich einfacher und schneller schneiden kann, als mit einem Programm auf dem Laptop, kann ich euch also künftig immer mal wieder ein paar schnelle und einfach Looks zeigen, die ihr prima nachmachen könnt. Auf Instagram muss es fix gehen

Seid ihr bereit?? Dann wollen wir mal – alle, die musikalisch unterlegte Videos nicht mögen, sollten jetzt die Mute-Taste drücken ;-):

.

.

Auf Instagram kann ich mich langen Erklärungen nicht so gut widmen. Zum Einen lädt das System lange Videos nicht hoch, zum Anderen guckt das auch keiner. Deshalb gibts den sommerfrischen Brinzelook mit den Knall-Lippen jetzt hier nochmal Schwarz auf Weiß und Step by Step:

.

Step 1

Liebste Sommerfoundation ist der „Magic Beauty Balm“ von Judith Williams. Einfach in den Händen verteilen und ordentlich verteilen. Auf den Augernlidern setze ich nur Reste, die noch an den Fingern sind und auch nur in den Augeninnenwinkeln und unter der Braue bis knapp an die Lidfalte. So ist auf dem Lid nicht extra was Fettiges, das den Lidschatten in der Lidfalte (auch Crease genannt) weglaufen lässt.
Wer sich darauf nicht verlassen möchte, kann vor der Foundation auch einen Lidschattenprimer auftragen. Ich schwöre auf den Eyelidprimer von Urban Decay.

.

Step 2

Meine Augenbrauen bürste ich mit einem getönten Augenbrauenbürstchen. Das „Just Browsing Brush“ Augenbrauengel von Clinique hat sich als sehr hilfreich und kompatibel erwiesen. Ich verwende die Nuance Deep Brown.

.

Step 3

Da meine Augenlider immer schrumpeliger werden und die Konturen sich langsam aber sicher verabschieden, male ich mir die verlorengegangenen Konturen meiner Lidfalte einfach aufs Augenlid. Das erzeugt wieder die Tiefe, die ich noch bis vor 5 Jahren von Natur aus hatte. Dafür verwende ich einen Lidschattenstift mit einem wasserfesten Produkt. In meinem Fall ist das der Phyto Eye Twist von Sisley in der Farbe „Havanna“. Der ist zwar echt teuer, reicht dafür aber auch bestimmt bis an euer Lebensende (ich schwöre) und ist von erstklassiger Qualität. Diejenigen, die Lidschattenprimer aufgetragen haben, müssen richtig schnell arbeiten, denn wenn der Stift angetrocknet ist, sitzt er bombenfest und lässt sich kaum mehr verblenden. Verblendet habe ich den Lidschatten übrigens mit dem MAC Pinsel Nr. 217.

.

Step 4

Tuschen Baby Tuschen! Ihr kennt mein Mantra 😉 .
Zu einer meiner liebsten Mascaras avanciert ist die „Caution Extreme Lash Mascara“ von Hourglass. Sie macht bereits im ersten Auftrag irre lange Wimpern und hält für eine wasserlösliche Mascara erstaunlich fest. Damit ihr sie am Abend gut runterbekommt empfehle ich entweder den Augen Make up Entferner für wasserfestes Augen Make up von Maybelline oder den Make up Entferner Balsam „Bye Bye Make up“ von it cosmetics (der ist ideal für den ersten Schritt einer Doppelreinigung).

.

Step 5

Frische ist mir immer wichtig im Gesicht. Ein schimmernder Bronzer oder Rouge in einem natürlichen Farbton schaffen das. Für diesen Look habe ich einen glowigen Bronzer gewählt. Es ist der „Phyto-Touch Illusion d’Été“ von Sisley. Tragt ihn auf den höchsten Punkt der Wangen auf. Wer ein schmales und/oder langes Gesicht hat, kann es machen wie ich: Apfelbäckchen malen und soft verblenden. Ein Hauch Bronzer auf den Nasenrücken und die Kinnspitze vervollständigen das Bild.

.

Step 6

Was passt besser zum Hauch eines sonnengeküssten Teints als farbenfrohe Lippen? Dass ich großer Fan von den Clarins Lip Water bin, habe ich euch in diesem Artikel schon verraten (übrigens gibt es die seit Neuestem auch in einigen Sparkling-Varianten). Dauerbrenner in diesem Sommer auf meinen Lippen: Violet Water von Clarins. Es hat eine sehr flüssige Konsistenz und muss sauber aufgetragen werden. Aber einmal angetrocknet, hält es ewig. Zumindest auf meinen Lippen. Kleiner Tipp: solltet ihr zu Beginn eurer Make up Routine Lippenpflege verwendet haben, müsst ihr diese gut enfernen, damit der Longlastingeffekt erreicht werden kann. Die Lip Water trocknen eure Lippen nicht aus wie manch eine matte Textur. Sie färben eure Lippe ein und es bleibt ein hauch von nichts an textur zurück. Gerade im Sommer schätze ich das sehr!

.

So!
Jetzt wisster Bescheid. Also ran an die Kosmetiktäschchen, nachschauen, ob diese oder ähnliche Produkte drin sind und einfach mal ausprobieren! Ich wünsche euch ganz viel Spaß bei der Umsetzung!

.

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Comments
  • Gabi
    August 14, 2019

    Vielen Dank , liebe Anja es sieht wunderbar aus, schnell ,leicht , frisch einfach Super!!
    Nach langem überlegen habe ich nun auch den Magic Beauty Balm von Frau Williams gekauft, und ich bin total begeistert. Ich hatte erst bedenken da ich mit der CC Cream von L’occitane und auch mit der von IT Cosmetics nicht zu Recht kam.
    Aber der Beauty Balm passt perfekt, Danke für den Tipp!!

    LG
    Gabi

  • Gabi
    August 14, 2019

    Hallo Anja,
    was für ein süsses Video. Die Musik passt perfekt dazu und hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Den Magic beauty balm habe ich noch von deiner Empfehlung im letzten Jahr im Schrank liegen. Er gefällt mir gut. Ich weiss garnicht, warum er so weit nach hinten gerutscht ist. Den Lip Water von Clarins werde ich mir umgehend besorgen. Ich mag langanhaltende Lippenfarbe, auch wenn sie meistens etwas austrocknend wirkt. Aber ohne aufgetragenen Lippenstift und Lidschatten gehe ich nicht aus dem Haus. Mascara vertrage ich leider nicht, meine Augen tränen oft und ich habe die Suche nach einer haltbaren und verträglichen Mascara aufgegeben. Ich werde dein Video zum Anlass neben mich wieder mehr zu schminken. Es macht einfach was her.
    Liebe Grüße und danke für das eingestellte Video
    Gabi

  • Annette-Marie
    August 15, 2019

    Liebe Anja,
    das ist ein wirklich gelungenes Tutorial. Vielen Dank dafür. Nur die Geschichte mit dem Bronzer: ich sehe mit dem Zeug immer irgendwie komisch aus. Zu rot, zu viel … ich glaube, ich bleibe lieber blassnasig – oder hast Du einen Tipp für die auch im Sommer weißen Häute? Liebe Grüße, Annette-Marie

    • schminktante
      August 17, 2019

      Such Dir einen Ton, den nicht dunkler als 1-1,5 Nuancen als Deine eigene Hautfarbe ist. Das sollte besser klappen. 😉
      LG
      Anja

  • Peppermint
    August 16, 2019

    Schöner frischer Look! Der Lippenstift gefällt mir auch sehr gut, aber ich habe einfach zu viele in dieser Farbrichtung.
    Das „Magic Beauty Balm“ von Judith Williams muss ich aber unbedingt mal ausprobieren, das hat mich in dem Beitrag über CC-Cremes schon so angelächelt.

    Insgesamt schön, dass es hier wieder mehr Beiträge über Makeup und Pflege gibt.