Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Make up Tutorial: Classic Blue Eyes

Werbung – ihr findet in diesem Beitrag mit den Classic Blue Eyes direkte Verlinkungen zu allen verwendeten Produkten, die z.T. mit einem Affiliatelink hinterlegt sind. Kauft ihr etwas von meinen Empfehlungen bekomme ich von eurem Einkauf eine kleine Provision.
+ + +

Versprochen ist versprochen! Vergangenen Sonntag habe ich zur Pantone Farbe des Jahres „Classic Blue“ noch ordentlich ge-klugscheissert. Heute will ich den Beweis antreten, dass sich die Farbe auch im Make up gar nicht so schlecht macht. Ihr braucht keine Angst zu haben, dass wir jetzt bunt angemalt herumlaufen müssen. Einfach ein paar kleine Tipps beachten.

.

Blau, Make up, Tutorial, Make up Tipps, Smokey Eyes, Blaue Augen, blauer Lidschatten, Schminktipps, Schminkanleitung, Pantone Farbe, 2020, Classic Blue, Make up Artist, Beautyblog, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Beauty-Blog

.

So tragt ihr „Classic Blue“ in einem Make up

Die Schönheit liegt ja bekanntlich immer im Auge des Betrachters und wer sich ohne Make up wohlfühlt, liegt damit für sich genauso richtig wie jemand, der es dezent mag und jemand der es farblich gern mal krachen lässt. Bei Make up gibt es ein paar Grundregeln. Alles Andere bleibt ganz euch überlassen. Ihr allein seid euer Kritiker. Denn schön ist, was gefällt.
Wer unsicher mit Farbe im Gesicht ist, für den habe ich hier ein paar hilfreiche Tipps im Umgang mit blauer Make up Farbe zusammengestellt.

Blau ist nicht gleich Blau. Dunkle Blautöne sind nicht nur dezent, sondern geben auf subtile Weise einen Hauch Frische rund ums Auge. Aqua, Kobalt, Azur und metallisches Meeresblau überlassen wir mal den ganz (!) jungen Frauen. Jenseits der 40 wirken zu schillernde Blautöne gern mal too much.

Wenn ihr nur mit blauem Kajal arbeitet, verwendet ihr ihn am besten nur am oberen Wimpernkranz. Nicht auf der oberen oder unteren Wasserlinie und nicht am unteren Wimpernkranz.

Viel hilft nicht immer viel: wer also blauen Kajal trägt, ist mit einer schwarzen oder dunkelbraunen Mascara besser beraten als mit einer Blauen. Blaue Mascara (bitte auch hier ein dunkles und kein leuchtendes Blau verwenden) passt gut zu grauem, schwarzem oder braunem Kajal.

Zu blauem Lidschatten sehen neutrale Töne wie Champagner, Beige, helles mattes Grau oder Steintöne sehr gut aus. Wer es richtig krachen lassen will, versucht mal die Kombination mit einem Violett, Khaki, Gold oder Bronze.

Bei Blau am Auge darf der Rest des Make ups gern etwas dezenter ausfallen. Das Rouge eher in bräunlichen Tönen (greift da gern auf einen Bronzer zurück), Nude- oder Rosenholztöne für die Lippen.

Probiert mal dunkelblauen Nagellack. Das sieht ultra-edel aus, finde ich. Matte Nuancen prefered. Zum Beispiel „Number 69“ von Nailberry (wenn es die Non-Toxic-Version sein darf) oder auch „Style Cartell“ von Essie, „Midnight Mood“ von Sally Hansen oder „Bleu Trompeur“ von Chanel.

.

Und einen Make up Vorschlag mit Classic Blue rund ums Auge habe ich euch heute natürlich auch mitgebracht. Nicht wundern: Ende des Jahres wurde ich von der lieben Miriam Jacks mit einem riesigen Päckchen toller Make up Pinsel bedacht. Ich habe bereits einige davon und habe die neuen Modelle gleich für dieses Tutorial verwendet, damit ihr auch ein bisschen seht, wofür man welchen Pinsel gut verwenden kann.

.

Blau, Make up, Tutorial, it cosmetics, MAC, Jacks Beauty Line, Korres, Make up Tipps, Smokey Eyes, Blaue Augen, blauer Lidschatten, Schminktipps, Schminkanleitung, Pantone Farbe, 2020, Classic Blue, Make up Artist, Beautyblog, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Beauty-Blog

.

Classic Blue Make up – Step 1:
Die Base

Ich möchte zu diesem Look gern eine eher mattierte Grundierung tragen. weshalb ich mich für die ölfreie Version der CC+ Cream von it cosmetics (hier Farbe „light“) entschieden habe. Das Finish ist nicht staubtrocken, sondern angenehm seidig. Obwohl ich meine Foundation echt gern mit den Fingern auftrage, verwende ich hier den Foundation Brush Nr.12 von Jacks Beautyline. Er ist neu und muss noch ein bisschen ausprobiert werden. Bisher bin ich knallbegeistert!
Kleinere Schatten kaschiere ich hier mit dem Wild Rose Brightening Concealer (Farbe „WRC1“) von Korres (plus Pinsel Nr.8 von Jacks Beauty Line).
Die Stellen, die ich gern noch ein kleines bisschen matter haben will, sette ich mit dem transparenten Blot Powder (medium dark) von MAC. Seit meinem ersten Tag als Make up Artist hat es immer ein Döschen davon in meinem Equipment. Ein Puder, der nicht zu viel und nicht zu wenig Produkt abgibt und auf den man sich immer verlassen kann. Pinsel ist der Heavenly Luxe Pinsel Nr.8 von it cosmetics.

.

Blau, Make up, Tutorial, Make up Tipps, Smokey Eyes, Blaue Augen, blauer Lidschatten, Schminktipps, Schminkanleitung, Pantone Farbe, 2020, Classic Blue, Make up Artist, Beautyblog, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Beauty-Blog, Rouge, Jacks Beauty Line, Clarins, Ombre Satin, it cosmetics, Kajalstift,

.

Clasic Blue Eyes Make up – Step 2:
Die Augen

Blickpunkt für diesen Look sollen die Augen sein. Deshalb wird dieser Part auch ein bisschen aufwändiger und deshalb länger.
Für meine Brauen habe ich dieses Mal einen Brauenstift verwendet. Wenn ich nur partiell etwas auffüllen möchte oder ein intensiveres und konturierteres Ergebnis erzielen möchte, machen sich Stifte am besten. Allerdings sind mir die meisten Augenbrauenstifte deutlich zu fest. Den Retractable Brow Pencil (hier in Ash Blonde) von Jane Iredale mag ich richtig gern. Er gleitet weich zwischen die Brauenhärchen und hat den perfekten Farbton. Außerdem zählt er zur Sorte „Clean Beauty“, weil die Basis reine Minerale sind.
Für einen sanften 3-D-Effekt in der Lidfalte (gibt Kontur und öffnet das Auge optisch etwas mehr) zweckentfremde ich einfach den Rougeton, den ich später noch für die Wangen benutze. Der 7er Blenderbrush von Jacks Beauty Line eignet sich dafür hervorragend.
Ich möchte einen schönen und intensiv rauchigen Lidrand haben, der gleich neben einem Smokey Eye liegt, aber nicht so plakativ wie ein Smokey Eye ist. Für diesen Fall empfiehlt sich die Kombination aus einem Lidschatten und einem passenden Kajal, die ineinander verblendet werden. Den Lidschatten aus dem Video gibt es leider nicht mehr. Eine gute Alternative ist der Ombre Satin von Clarins in der Farbe „baby blue eyes“. Da es sich um einen Cremelidschatten handelt, seid Ihr mit einer entsprechenden Lidschattenbase auf der absolut sicheren Seite, was die Haltbarkeit angeht (z.B. Eyeshadow Potion Primer von Urban Decay). etwas dicker auftragen und am Lidrand ganz weich verblendet (Pinsel Nr. 17 & 6 von Jacks Beauty Line). Das Gleiche macht ihr mit dem Kajal (hier ist es der No Tug in „Navy“ von it cosmetics – der ist wasserfest und passt super zum Blau des Lidschattens). Sehr dicht am Wimpernkranz auftragen und sofort in den Lidschatten verblenden (wieder mit Nr. 17 von Jacks Beauty Line). Ich mag keine Kontur am unteren Lidrand. Wer eine machen mag, verwendet bitte dazu ein Grau oder Braun. Blau am unteren Lidrand empfehle ich nicht.
Abschließend gilt wie immer: Tuschen Baby Tuschen! Vom Ansatz bis zur Wimpernspitze. Hier wieder mit meiner absoluten Lieblingsmascara.

.

Blau, Make up, Tutorial, Make up Tipps, Smokey Eyes, Blaue Augen, blauer Lidschatten, Schminktipps, Schminkanleitung, Pantone Farbe, 2020, Classic Blue, Make up Artist, Beautyblog, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Beauty-Blog, Rouge, Korres, Jacks Beauty Line, Rougepinsel

.

Classic Blue Eyes Make up – Step 3:
Die Wangen

Zu intensiv blauem Augenaufschlag bietet es sich an, den Fokus dort zu belassen und den Rest des Make ups eher in Nudetönen zu halten, damit es nicht zu bunt im Gesicht wird. Das Wild Rose Brightening Vibrant Colour Blush in „Light Bronze“ von Korres gibt dem Gesicht Frische und wirkt schön dezent. Hier aufgetragen mit dem 13er Pinsel von Jacks Beauty Line. Ich unterschätze immer die gute Pigmentierung und hätte im Video fast ein bisschen zu viel aufgetragen. Habt ihr’s gemerkt?? :-)))
Auf einen Highlighter verzichte ich – ich wollte es ja matt.

.

Blau, Make up, Tutorial, Make up Tipps, Smokey Eyes, Blaue Augen, blauer Lidschatten, Schminktipps, Schminkanleitung, Pantone Farbe, 2020, Classic Blue, Make up Artist, Beautyblog, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Beauty-Blog, Clarins, Lip Liner, Lippenkontur, Sisley, Phyto Lip Twist, Lippenstift, Nudetöne

.

Classic Blue Eyes Make up – Step 4:
Die Lippen

Jetzt wird es ganz klassisch. Viele von euch haben beim letzten Tutorial mit dem Festtagslook gefragt, warum ich erst Lippenstift und dann Lip Liner verwende. Damit habe ich wohl einige ziemlich durcheinander gebracht. Auch hier gilt: alles kann, nichts muss. In den letzten Jahren ist der Lip Liner etwas aus der Mode gekommen. Lippen, die nicht so stark konturiert wären, sähen einfach moderner aus, so die Aussage. Mir hat das nie richtig gefallen, allerdings hatte ich mich an den superscharfen Lippenkonturen auch etwas sattgesehen. Bei einer Kollegin sah ich die Variante, erst den Lippenstift aufzutragen und mit dem Kajal die Kontur etwas zu „säubern“ bzw. sanft zu schärfen. Diese Variante gefiel mir und deshalb habe ich sie euch einmal gezeigt.
Heute machen wir es wieder andersherum, also erst Liner, dann Lippenstift. Das funktioniert bei Nudetönen immer gut. Der Liner ist kein Must, wer eine schöne Lippenkontur hat, kann natürlich auch direkt mit dem Lippenstift weitermachen und den Liner weglassen. Verwendete Produkte hier: der Lipliner Pencil von Clarins in „02-Nude Beige“ und der Sisley Phyto Lip Twist in der Farbe „11-Litchi“.

.

Wie immer hoffe ich, dass euch dieser Look eine kleine Inspiration ist, wie ihr eure Schminkroutine im Alltag ein bisschen abwechseln könnt. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Nachschminken!!

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Comments
  • Petra
    Januar 12 2020

    Ich denke, der blaue Lidschatten gehört defintiv auch über die Lidfalte aufgetragen. Wenn die Base hell ist, öffnet das auch den Blick. Dafür nämlich das Rouge zweckzuentfremden, ist nach meiner Ansicht nicht so effektiv. Aber alles ist – wie immer -Geschmacksache.

    • schminktante
      Januar 12 2020

      Wie ich schrieb: alles kann-nichts muss. Und solange der Rougeton keine allzu rötlichen Anteile hat sonder eher im Hauttonbereich liegt, öffnet auch er auf sehr dezente Weise das Auge. Jede dunklere Nuance als die eigene Hautfarbe funktioniert, wenn man Tiefe erzeugen möchte. Das war hier aber nicht die Intention.Ein blauer Ton dafür wäre für meinen Geschmack deutlich zu bunt. Aber wenn Du das magst, feel free und trag es gern.
      LG
      Anja

  • Jutta Weiland
    Januar 12 2020

    Liebe Anja,
    ein frohes, gesundes und glückliches neues Jahr wünsche ich Dir!
    Zu Deinen schönen braunen Augen gefällt mir das blau sehr gut.
    Ich habe blaue Augen mit einem leicht gräulichen Anteil. Funktioniert da auch blau an den Augen, oder lieber blaue Fingernägel?
    Liebe Grüße, Jutta

    • schminktante
      Januar 12 2020

      Lieber blaue Fingernägel liebe Jutta! 😉

  • Gabi
    Januar 29 2020

    Cooler Artikel! Werde ich ausprobieren…….da freue ich mich schon!