Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Werbung – Ich verlinke im Beitrag zum Thema Onlinemeeting auf Outfits von PETER HAHN und gebe Produktempfehlungen für’s Make up. Diese Links wurden als Service an meine Leser gesetzt. Ich wurde dafür nicht bezahlt.
+ + +

Die Zeiten sind besonders. Seit Wochen hält uns dieser Virus auf Trab. Für viele von uns hat sich der Arbeitsalltag ganz schön verändert. Mein Mann und ich haben eine gute Routine gefunden und finden den Tag gemeinsam und doch -jeder mit seinen eigenen Projekten beschäftigt- eigentlich ganz schön. Für uns ist es weniger hektisch, ein gewöhnlicher Alltag ist eingezogen, den wir so nie kannten. Irgendeiner von uns war vor Corona immer unterwegs, manchmal beide gleichzeitig. Es gab Wochen und Monate, da lebten wir vom Schreiben kleiner Post it’s und vom Telefonieren, mehr war nicht drin. Umso schöner dann immer die gemeinsame Zeit. Man kann verstehen, dass wir unser neues Homeoffice genießen können, oder? Und das, obwohl wir beide jeden Tag früh aufstehen und lediglich die Mittagspause direkt miteinander verbringen. Morgens um 7 gemeinsam Sport machen, ab 9 ist allerspätestens jeder mit seiner Arbeit beschäftigt und Feierabend trotzdem oft erst zwischen 19 und 20 Uhr ist. Ich glaube, der Lagerkoller ist noch nicht in Sicht.

Vielen von euch geht es vielleicht gerade ganz genauso und der Homeofficealltag besteht eventuell aus einigen Online-Meetings. Stimmts? Geht mir auch so: die ersten Wochen mit Online-Beautycoachings laufen, andere Kundentermine finden ganz oft via Zoom oder Skype ab.

Und wisst ihr, was mir da aufgefallen ist?
Es gibt durchaus hier und da Beratungsbedarf, was Look, Frisur und Make up angeht. Und wie passend fragte mich zum fast gleichen Zeitpunkt die Modeflüsterin, ob wir uns nicht gemeinsam dem Thema “Gut aussehen vor einer Kamera” widmen wollen. Stephanie übernimmt also heute auf ihrem Blog neben sehr nützlichen Grundregeln den modischen Part und ich kümmere mich hier um euer Make up. Denn es ist ganz und gar nicht egal, wie ihr vor der Kamera sitzt. Egal, ob besondere Zeiten oder Homeoffice: bei geschäftlichen Onlineterminen hinterlasst ihr genauso gute oder weniger gute Eindrücke wie bei Terminen, die Face to Face stattfinden.

Also los:

.

Peter Hahn, Outfit, Mode, fashion, Homeofficelook, Corona, Homeoffice, Make up, Onlinemeeting, Schminken für die Kamera, TV-Make up, Make up Tipps, Schminktipps, Modeflüsterin, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Blog
Strickcardigan: HIER
Kaschmirpulli: HIER
Strechhose: HIER

.

.

Vorbereitungen

.

Damit ihr “gut rüberkommt” bei anderen Teilnehmern einem Onlinemeeting, solltet ihr als Erstes prüfen, wie eure Umgebung ist.

Licht
Niemand spricht gern mit einem Gegenüber, das sich in die dunkelste Ecke des Zimmers verzogen hat und mit angezogenen Knien oder verschränkten Armen eher einen destruktiven Eindruck vermittelt. Kunstlicht ist manchmal nicht zu vermeiden, leider macht es den Teint fahl und gelb bzw. gräulich. Sich bei abendlichen Meetings nur vom Bildschirm beleuchten zu lassen ist super, wenn ihr Angestellte/r einer Geisterbahn seid, sonst eher nicht. Licht von der Seite oder direkt von oben macht tiiiiieeeefe Schlagschatten ins Gesicht. Das sieht oft nicht ganz vorteilhaft aus und wirkt auch nicht sehr sympathisch. Ein Fenster in Eurem Rücken lässt euch als komplett dunkle Silhouette erscheinen, also auch nicht so gut.
Schaut also, dass ihr das gute Licht erwischt: am besten ist immer Tageslicht (keine direkte Sonne, da müsst ihr zu viel blinzeln oder macht ein verkniffenes Gesicht) – und zwar von vorn.

.

Position
Stellt euer Gerät so, dass ihr möglichst geradeaus in die Kameralinse schauen könnt – also nicht auf den Bildschirm sondern direkt in die Linse. Das vermittelt Eurem Gesprächspartner, dass ihr ihn direkt anschaut und das macht Gespräche auch über Distanzen hinweg etwas persönlicher, als wenn ihr auf den Monitor schaut. Also Schuhkarton oder Bücherstapel drunter und schon ist die Sache geritzt.

.

Alles ordentlich?
Auch wenn Bildschirme in solchen Konferenzen oft gnädig sind: passt auf, dass eure Nase sauber und die Brille geputzt ist. Je nach Auflösung von Webcam bzw. Kamera an Laptop oder Tablet sieht man mehr oder weniger Details. Wenn also die Kameraposition nur ein bisschen falsch eingestellt ist, könnte man euch in die Nasenlöcher gucken, also besser nochmal putzen, dann ist alles in Ordnung. Gleiches gilt für Brillengläser. Wenn ich von meinen Brillen ausgehe, ist da täglich Reinigungsalarm angesagt und genau das denke ich auch manches Mal von meinem Gegenüber, wenn dessen Brillengläser matt aussehen oder ich selbst einen eher verschwommenen Blick habe. Ach und eine geputzte Kameralinse macht auch immer einen guten Eindruck, ihr seht weniger weichgespült aus. 😉

.

.

Corona, Homeoffice, Make up, Onlinemeeting, Schminken für die Kamera, TV-Make up, Make up Tipps, Schminktipps, Modeflüsterin, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Blog

.

.

Make up Tipps für das Onlinemeeting

.

Wenn ihr all das überprüft habt, gibt es jetzt eine gute Nachricht… und eine weniger Gute. Oben habe ich es bereits kurz erwähnt: die meisten Kameras sind sehr gnädig, was die Bildauflösung betrifft. Die Haut sieht meistens relativ ebenmäßig aus. Falten, große Poren und ein Großteil an Flecken und Schatten verschwindet. Soweit zur guten Nachricht. Doof ist nämlich bei alldem, dass man viel weniger Konturen im Gesicht hat und bildlich immer ein bisschen “flach” daherkommt. Wenn ihr also eine gute Figur machen möchtet und es euch nicht egal ist wie ihr im Meeting ausseht, dann helfen euch vielleicht diese Tipps:

.

Bestandsaufnahme
Steht die Kamera richtig? Stimmt das Licht? Glänzt was? Bin ich zu blass? Ist der Lippenstift zu grell? Wer kann das vor dem Spiegel sagen, wenn die Kamera aufgrund ihrer Auflösung den ein oder anderen Parameter vermogelt? Wer sichergehen und sich optimal vorbereiten will, macht von sich in der späteren Meetingsituation ein Selfie mit dem Gerät, mit dem er ins Onlinemeeting geht und hat Gewissheit. Noch besser: kurz mit der Freundin in eine Meetingsituation gehen und dort ein Selfie machen oder vom gegenüber ein Bildschirmfoto machen lassen. Das ist jetzt nicht tausendprozentig, weil ja jeder Bildschirm marginal etwas Anderes wiedergibt, aber so könnt ihr einschätzen, welche der folgenden Tipps ihr umsetzen solltet. Denn am Ende zählt, was ihr okay findet. Bei dem Einen muss mehr Farbe auf die Lippen, beim Nächsten fehlt Rouge oder Kontur, wieder ein Anderer muss die Augen mehr betonen…. schaut mal selbst, was ihr braucht und wie ihr euch bildlich wohl fühlt.

.

Puder, mattieren, Vichy, Corona, Homeoffice, Make up, Onlinemeeting, Schminken für die Kamera, TV-Make up, Make up Tipps, Schminktipps, Modeflüsterin, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Blog

.

Matt oder glänzend?
Glänzende Stellen werden über den Bildschirm gern als große weiße oder helle Flächen dargestellt. Stellt sicher, dass ihr auf der Stirn, an der Nase und am Kinn nicht glänzt. Verwendet entweder ein Puderpapier oder tupft mit transparentem Puder über diese Stellen, bevor es losgeht. Mit Pinsel legt ihr den Puder eher auf die Hautoberfläche, mit einem Wattepad oder einer Puderquaste wird das Ergebnis intensiver, weil ihr den Puder in die Oberfläche eindrücken könnt. Immer eher tupfen als wischen!
Sparsam mit Highlighter oder Glitzerkram im Gesicht. Same like above… denn auch Highlighter glänzt. Ein bisschen ist okay, aber übertreibt es nicht, vor allem nicht mit einem Highlighter unter den Augenbrauen. Dadurch wirken die Augen über den Monitor manchmal stark geschwollen, weil helle Flächen immer plakativer wirken.
Highlighter im Augeninnenwinkel dagegen ist in Maßen okay, weil er auch über Bildschirme hinweg für einen wacheren Blick sorgt.

.

Schatten
Die Schatten, die ein Monitor selten wegmogelt, sind die unter dem Auge. Ein guter Concealer hilft hier Wunder. Tragt ihn nur dort auf, wo auch wirklich ein Schatten ist. Nicht komplett unters Auge! Hellt bitte nur dort auf, wo aufgehellt werden muss.
Manchmal profitieren übrigens auch sehr tiefe Nasolabial- oder Marionettenfalten (im Volksmund auch Merkelfalten genannt) davon.

.

Konturen
So schön es auch sein mag im Onlinemeeting ganz ebenmäßig auszusehen – wenn die Konturen verschwinden, isses auch wieder nix. Also traut euch ruhig mal an Bronzigpuder! Auch der sollte übrigens matt und maximal 1-1,5 Nuancen dunkler als euer eigener Hautton sein. Verwendet einen Pinsel, der nicht zu viel Oberfläche hat (also keinen dicken Puderpinsel – die 101, 108 oder 126 von Zoeva kann ich gut empfehlen). Konturiert am Haaransatz entlang, unter dem Jochbein, entlang der Kinnlinie. Blendet den Bronzer nach oben aus, so dass weiche Übergänge zum Hautton entstehen und ihr am Ende keine Kriegsbemalung im Gesicht habt.
Wer nochmal genau nachlesen mag, dem empfehle ich meinen Beitrag über Bronzer & Contouring.
Wem keine dichten, kräftigen Augenbrauen beschert sind, der sollte auch über etwas mehr Kontur über dem Auge nachdenken. Brauengel, das mit einem Bürstchen einfach in die Augenbrauen gebürstet werden kann, bringen schnelle Erfolge und schaffen zusätzliche Kontraste im Gesicht.

.

.

Peter Hahn, Outfit, Mode, fashion, Homeofficelook, Corona, Homeoffice, Make up, Onlinemeeting, Schminken für die Kamera, TV-Make up, Make up Tipps, Schminktipps, Modeflüsterin, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Blog
Pulli: HIER
Faltenrock: HIER
Tuch: HIER

.

.

Augen
Wer sein Augen Make up mit Lidschatten und Eyeliner gestaltet und eine geübte Hand hat: super, weitermachen! Wem es schwerfällt, der muss jetzt keine Panik bekommen. ABER: ein wacher Blick hilft immer, nicht nur beim Onlinemeeting. Wichtigstes Utensil dafür sind eine schwarze Mascara und wer mehr mag etwas heller Glanzlidschatten in Champagner oder ein Highlighterprodukt. Mit der Mascara tuscht ihr die Wimpern kräftig vom Ansatz bis zur Spitze, so dass jedes Wimpernhärchen ordentlich mit Farbe umhüllt ist. Allein damit öffnet ihr optisch das Auge. Der Highlighter kommt in den Augeninnenwinkel und/oder (wie im Video) aufs bewegliche Augenlid und gibt zusätzlich ein schönes Strahlen an die Augen.

.

Lippen
Zu grell ist nix und zu blass auch nicht. Wer gut pigmentierte Lippen hat, muss sich um dieses Kapitel nicht so intensiv kümmern. Wer blasse oder schmale Lippen hat, wirkt freundlicher wenn sie ein bisschen Farbe abbekommen. Ein Konturenstift entlang der äußeren Lippenkontur bringt einen Hauch mehr Fülle, ein Lippenstift die Farbe. Verwendet neutrale Töne wie intensiveres Rosenholz oder gern auch mal ein Fuchsia. Verzichtet auf zu viel Geglitzer, zu grelle Farben oder zu viel Gloss (Glanz, you know…).

.

Top 5 Produkte für ein Onlinemeeting
Wer sich nie schminkt, sich aber im Meetingbild zu unscheinbar oder blass fühlt, der muss nicht verzweifeln. Entweder, ihr bucht euch fix noch ein Onlinecoaching bei mir. Dort erkläre ich euch in einer Stunde, worauf es ankommt und wir trainieren ein fixes Make up fürs nächste Onlinemeeting. Oder ihr legt los: Mascara, Bronzigpuder mit Pinsel, ein Brauengel nach Bedarf und etwas Lippenstift. Mit diesen Produkten seid ihr bestens gerüstet und wenn dieser ganze Spuk vorbei ist, könnt ihr es sogar im Alltag weiter tragen. 😉

.

.

Rouge, Clarins, Corona, Homeoffice, Make up, Onlinemeeting, Schminken für die Kamera, TV-Make up, Make up Tipps, Schminktipps, Modeflüsterin, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Blog

.

.

Kleines Tutorial für ein Onlinemeeting

Zum guten Schluss lasse ich euch natürlich nicht ohne ein bildhaftes Erlebnis zurück. In dieser Woche habe ich meine morgendliche Hautpflegeroutine und eins meiner liebsten, schnellen Looks geschminkt und für euch in ein kleines Video zusammengeschnitten .
Schaut mal:

.

https://www.instagram.com/tv/B_azJmXn7H5/

.

Die verwendeten Produkte in ihrer Reihenfolge (u.a.Affiliatelinks):

Foundation: Judith Williams “Magic Beauty Balm” (nur über HSE24 – aktuell im Angebot, so lange der Vorrat reicht)

Concealer: it cosmetcis “Bye Bye Under Eye Concealer”, Frb. 25.0 medium neutral
Pinsel: Jacks Beautyline, Nr. 8

Puder: nude by nature “Setting Powder”
Pinsel: Zoeva, Nr. 106

Augenbrauen: L’Oreal “Brow Artist Plump & Set”, Frb. 108 Dark Brunette

Lidschatten: Pixi Beauty “Natural Beauty”-Palette
Pinsel: Jacks Beautyline, Nr. 7

Mascara: Clarins “Supra Volume Mascara”

Bronzer: Kiko Milano “Flawless Fusion Bronzer Powder”, Nr. 05- Bisquit
Links zu möglichen Pinseln oben im Text

Rouge: Korres “Wild Rose Brightening Vibrant Color Blush”, Frb. 12-Golden Pink
Pinsel: Real Technique, Nr. 300 (den von mir im Video verwendeten gibt es nicht mehr)

Lippen: MAC “Lip Conditioner” (beste Lippenpflege EVER! Ich schwöre!)

.

.

Peter Hahn, Outfit, Mode, fashion, Homeofficelook, Corona, Homeoffice, Make up, Onlinemeeting, Schminken für die Kamera, TV-Make up, Make up Tipps, Schminktipps, Modeflüsterin, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Blog
Strickcardigan: HIER
ärmellose Bluse: HIER
7/8-Strech-Jeans: HIER

.

.

Die Fotos mit den hübschen Outfits stammen übrigens heute wieder von meinem Kooperationspartner PETER HAHN, fotografiert von Johannes Hüsch. Wir haben die Outfits ursprünglich für unsere Style Parties vorgesehen, die ja nun erstmal leider nicht stattfinden kann. Ich dachte mir, dass da aber richtig schöne, schicke aber super-bequeme Homeoffice-Outfits dabei sind (sofern ihr am Schreibtisch und im Onlinemeeting etwas Hübsches jenseits vom Jogginghosen-Schlabberlook tragen möchtet). Die einzelnen Teile habe ich euch direkt unter den Fotos vorsichtshalber mal verlinkt, vielleicht mögt ihr ja das ein oder andere Teil?

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Comments
  • Nicole
    April 26 2020

    Liebe Anja,
    Ich mag es, wie du ruckzuck und verständlich erklärst. Danke für deine schönen Tipps. Ich freue mich, dass auch bei euch noch kein Lagerkoller ausgebrochen ist. Wir haben hier auch mehr Zeit, ich genieße das. Und auch wenn Corona uns einiges nimmt, es bringt Erkenntnisse.
    Hab einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße
    Nicole

  • Anita
    April 26 2020

    Danke für diesen sehr hilfreichen Beitrag!
    Ich brauchte tatsächlich alle diese Tipps, da ich mich in Videokonferenzen kaum wiedererkenne und mich als sehr farblos und unattraktiv empfinde.:-/ Jetzt weiss ich wieso und v.a. wie ich das evtl verbessern kann. Werde es ausprobieren! Und ggf. doch mal so ein online Coaching buchen.;-)

  • Tine
    April 26 2020

    Hallo Anja, bin kurz am Begriff “Brau- Engel” hängen geblieben, aber jetzt hat’s geschnackelt 😉
    Danke für die wertvollen Tipps! Da Videokonferenzen das neue “Rausgehen” sind, kann ich diese Anleitung sehr gut gebrauchen. Obwohl ich in einem beruflichen Setting arbeite, in den es modisch recht leger zugeht, ist es mir bei den Telekonferenzen doch wichtig, frisch und gesund auszusehen. Das macht einen so viel besseren Eindruck.
    Viele Grüße
    Tine

    • schminktante
      April 26 2020

      Hihi. Vielleicht sollte ich einen Trennstrich einbauen, dann liest sich das Brauen-Gel besser? 😉
      LG
      Anja