Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Retro Mode: Aus Alt mach Neu – Modeklassiker neu gestylt

Heute machen wir mal richtig auf Retro.

Immer wenn Modeflüsterin Stephanie für eine Fashionaktion anfragt, bin ich sofort mit einer Zusage dabei! Thematisch kann man jedesmal sicher sein, dass es sich um modische Herausforderungen dreht. Herausforderungen, die mich nach meiner begeisterten Zusage auch jedesmal zunächst vor ein kleines Problem stellen. Jedesmal denke ich: oh Mann… wie setze ich DAS bloß um??

Aber wisst ihr was?

Das Tolle daran ist, dass ich meinen Kleiderschrank immer wieder neu entdecke. Ob es um einen Farbtrend geht oder darum ein Kleidungsstück auf 5 verschiedene Art und Weisen zu stylen. Und nicht nur das. Jedes Jahr zur Sommermodeaktion sind wir ungefähr 10-15 Bloggerinnen, die ihre Geschichten und Styles unter der von Stephanie ausgegebenen Headline erzählen. Ich finde das immer wieder aufs Neue spannend und inspirierend. Deshalb bin ich jedesmal wieder dabei, denn ich teile das so gerne mit auch mit euch. Vielleicht findet ihr in unseren großen Gemeinschaftsaktionen ja auch Inspiration für eure eigenen Looks?

.

Fashion, Retro, Bohostyle, Folklorebluse, Karottenjeans, Modeflüsterin, Bloggeraktion, aus alt mach neu, shopping im Kleiderschrank, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Blog

.

Fashion Challenge 2021: Aus alt mach Retro

“Finde das älteste Kleidungsstück in Deinem Schrank und style es in einem modernen Kontext!”

So lautet die Herausforderung, der ich mich gemeinsam mit 11 Bloggerkolleginnen gestellt habe. Letzten Sonntag gings los. Alle Teilnehmerinnen und ihre Artikel verlinke ich euch am Ende des Textes.

Ein Retro – Look also.

In meinem Kleiderschrank gibt es viele Stücke, die ich seit Jahren trage. Gute Qualität zahlt sich eben doch immer aus und ein zeitloser Schnitt ebenfalls. Ich bemerke das immer, wenn ich Texte (Captions) für Instagram-Outfit-Postings vorbereite. Für die Follower dort ist es meist hilfreich, wenn ich Angaben zum Outfit mache. Sonst häufen sich die Fragen nach diesem und jenem Teil und ich tippe mir die Finger wund, wenn ich immer und immer die gleiche Antwort nach der tollen Hose oder dem schönen Oberteil geben muss.

Meine beiden ältesten Teile allerdings stammen tatsächlich noch von meiner Mutti. Eins ist ein traumhaft schönes Babydoll-Kleid mit Plissee und Plauener Spitze. Ich habe in meinem ganzen Leben da nur wenige Male reingepasst (meine Mama war sehr dünn als junge Frau). Aber ich schmachte es von Zeit zu Zeit immer mal wieder aufs Neue an und werde es nie, nie, nie hergeben!

.

Fashion, Retro, Bohostyle, Folklorebluse, Karottenjeans, Modeflüsterin, Bloggeraktion, aus alt mach neu, shopping im Kleiderschrank, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Blog

.

Das Teil, das ihr hier schon auf den Bildern sehen könnt, ist weit über 40 Jahre alt. Also wirklich richtig retro! Eine klassische Folklorebluse mit weiten handbestickten Ärmeln. Woran ihr erkennen könnt, dass Folklore irgendwie immer im Trend ist.

Ich kann mich noch genau erinnern, als meine Mama diese Bluse aus einem West-Paket fischte. Zusammen mit einer cremefarbenen Wickelbluse aus Seide. Die hatte weite Ballonärmel und lange Bänder…. leider hatte meine Mom ein Händchen dafür, Sachen aus Versehen im verkehrten Waschprogramm zu waschen. Kurzum: die Seidenbluse wurde zusammen mit roten Pailletten zum Oberteil, das ich an Fasching trug. Zusammen mit einer Pumphose aus Tüll und handgezimmerten Muck-Schuhen. Ich fand, ich war die schönste Orientalin des Kinderfaschings.

Die Bluse mit den bestickten Ärmeln trug meine Mama mit einem A-Linien-Rock und Stiefeln… mit Schlaghose und Wedges. Leider existieren wohl keine Fotos mehr von den Sachen mit meiner Mama drin… behauptet zumindest mein Vater. Und leider wohnen wir viel zu weit auseinander, als dass ich mich für einige Stunden durch die Fotokisten meiner Familie hätte wühlen können. Vielleicht hole ich das irgendwann mal nach.

.

Fashion, Retro, Bohostyle, Folklorebluse, Karottenjeans, Modeflüsterin, Bloggeraktion, aus alt mach neu, shopping im Kleiderschrank, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Blog

.

Eine 40 Jahre alte Bluse im modernen Retro – Look

Ich hätte jetzt ne Bootcut-Jeans zum Blüseken kombinieren können. Aber ich dachte mir: der Mix machts und wenn schon Retro – Style, dann richtig!

Also habe ich mir eine “Karottenhose” angezogen, die an die 1980er Jahre erinnert. Die modernen Schnitte sind noch ein bisschen höher finde ich. Zumindest ist das bei meinem Modell so, das ich bei Boden gekauft habe. Leider ist sie nicht so bequem, wie sie aussieht und eher eine Steh- denn eine Sitzhose. Und ich frage mich außerdem, ob Karottenhosen schon immer so aufgetragen haben oder ob das nur in diesem speziellen Fall meiner Jeans so ist?? Muss ich direkt mal bei der Modeflüsterin im Stilarchiv stöbern gehen ;-). Mit Jeansformen ist es ja eh immer so eine Sache: haste dich an eine Form gewöhnt, kommt schon ein neuer Trend um die Ecke. Jahrelang quetschte ich mich in Skinny Jeans und schämte mich fürs kleine Röllchen über dem Hosenbund – zack! haste den Bund auch schon unter den Achseln hängen und es klemmt an wertvollen Körpestellen, sobald man sich hinsetzt. Nunja. Wir gehen jetzt mal nicht weiter ins Detail, denn Hauptdarstellerin ist ja meine wunderschöne Boho-Style-Bluse.

Auch Wedges sind irgendwie nie so richtig aus der Mode. Dieses Paar stammt aus meinem Funuds für Fashionshootings. Es ist von H&M und sicher mindestens 5-6 Jahre alt. Aber immernoch tip top und immernoch im Trend.

Das kleine Tuch ist ebenfalls ein echtes Retro – Stück. Es stammt aus den 1970er Jahren, als Frauen Kopftücher trugen. Ich war damals noch zu klein für den Trend. Aber in den 1990ern trug ich dieses Tuch als Nickituch um den Hals und Anfang der 2000er kam der Kopftuchtrend ganz kurz zurück – wer erinnert sich?
Heute trage ich Nickitücher um den Kopf – gerne mit Witwe-Bolte-Knoten oder klassisch wie ihr es auf den Fotos seht.

Dass Eigenlob stinkt, weiß ich – trotzdem bin ich ein kleines bisschen stolz auf diesen durch und durch Retro-Look, den ich sowohl aus echten Oldies wie aus modernen Stücken zusammengestellt habe.

.

Fashion, Retro, Bohostyle, Folklorebluse, Karottenjeans, Modeflüsterin, Bloggeraktion, aus alt mach neu, shopping im Kleiderschrank, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Top-Blog

.

Das Make up zum Look

Ich habe für das Blüschen jetzt keinen speziellen Make up Look entwickelt. Für das Boho-Thema gibt es allerdings ein paar schöne Tipps, die ich euch an dieser Stelle gerne mit auf den Weg geben möchte.

Moderne Boho-Make ups strahlen Natürlichkeit aus. Trotz allem können sie intensiv sein.

Heißt übersetzt:

Die Base darf transparent und shiny sein. Sorgt für gute Hautpflege, damit die Haut satt und genährt aussieht. Eine CC Cream gleicht den Teint aus und bringt ihn zum Leuchten. Schatten dort wo es nötig ist, sanft abdecken.
Meine Wahl: Skin Perfector (Light-medium) und BFF De-Stress Serum (Clair) von Trinny London, Retouch Elixir Concealer (Rise up) von Zoeva.

.

.

.

Die Augen nur mit Mascara schminken und Highlighter in den Augeninnenwinkel – so bleibt der Look natürlich und ganz dezent. Farbigen Kajal rauchig aufgetragen, auf das bewegliche Lid verblendet und am Wimpernkranz intensiviert gibt dem Look etwas Wildes, Ungezähmtes. Mascara darf schwarz sein oder auf den Kajal abgestimmt.
Die Brauen bürstet ihr ordentlich in Form und fixiert sie nach Bedarf, wenn ihr ausreichen Brauen habt, wenn nicht, gleicht ihr sie mit den feinen Strichen eines microfeinen Augenbrauenstiftes aus (z.B. der Micorpen von It cosmetics oder der Brow Flick von Glossier).
Meine Wahl: Double Wear Stay In Place Pencil (Midnight Violet) von Estee Lauder, Superhero No Tug Gel Liner (Brilliant Brown) von it cosmetics, Terrybly Mascara (Purple Success) von by Terry, Brow Gel FROH (transparent) von UND GRETEL.

.

.

.

Bronzer in warmen Nuancen an der unteren Kontur des Jochbeins, an den Schläfen und am Haaransatz, sowie auf Nasen- und Kinnspitze geben dem Gesicht die Lebendigkeit des Sommers. Wer mag, kann sanft mit Rouge und/oder Highlighter ergänzen.
Meine Wahl: Shade & Illuminate (01-Intensive One) von Tom Ford, Cheeks out Cream Blush (04-Crush on cupid) von Fenty Beauty.

.

.

.

Die Lippen bleiben für den Boho-Look ebenfalls maximal natürlich. Ein schöner Nudeton oder eine Lippenpflege genügen.
Meine Wahl: Joli Rouge (758-Sandy Pink) von Clarins.

.

.

.

Alle Teilnehmerinnen der Fashion Challenge

Jetzt aber mal genug von mir. Ich will euch auf gar keinen Fall all die tollen Frauen vorenthalten, die ebenfalls eins ihrer ältesten Kleidungsstücke zu einem modernen Look gestylt haben. Schaut unbedingt mal vorbei bei:

Im Stilblog der Modeflüsterin findet ihr uns alle gesammelt mit als Illustration und mit richtig tollen Fachkommentaren zu den einzelnen Looks. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Stöbern! Verratet ihr mir, ob ihr auch so einen geliebte Oldie im Schrank habt? Tragt ihr ihn noch??

Alles Liebe, Eure Anja

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Comments
  • michaela
    Juni 13 2021

    Liebe Anja,
    bezaubernd wie immer siehst du aus. Gefällt mir sehr sehr gut wie du das Motto umgesetzt hast.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und schicke liebe Grüße aus München,
    Michaela

  • Sabine Gimm
    Juni 13 2021

    Was für ein toller Schatz diese Bluse ist liebe Anja. Die Erinnerungen daran sind anscheinend noch ganz frisch. Ebenso wie Dein Look mit der Bluse.

    Liebe Grüße Sabine

  • Nicole
    Juni 14 2021

    Liebe Anja,
    wie toll du aussiehst und die Bluse hat sich prima gehalten. Der Look gefällt mir total. Bluse und Wedges würde ich SOFORT nehmen. Bevor du schriebst, dass die Hose unbequem ist, hätte ich sie auch angezogen. Aber unbequem will ich nicht mehr.
    Also: Größtes Like. Und toll, wie du das Tuch ins Haar bekommen hast, da fehlt mir das Geschick. Und bei dir sieht es so natürlich und nocht überdimensioniert aus.
    Hab eine schöne Woche und liebe Grüße
    Nicole