Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Brille… und jetzt?

Stolz nannte ich mich bisher „Frau Adlerauge“, während mein Mann ohne seine Brille eher auf kleinen Maulwurf macht (sorry, lieber Mann!).

Irgendwann fing ich an, im Auto die Augen leicht zuzukneifen, weil ich so die Schilder schärfer sehen konnte. Und seit Anfang des Jahres haben meine Augen (oder schlichtweg mein Gehirn) Probleme mit dem schnellen Scharfstellen zwischen nah und fern oder umgekehrt. Der Besuch beim Lieblingsoptiker (der mir bisher immer nur Sonnenbrillen verkaufen konnte) brachte Klarheit:
Ich bin mit Mitte 40 zwar immer noch beneidenswert scharfsichtig (HA!), könnte aber zum Autofahren oder Lesen ab und an schon mal eine kleine Unterstützung gebrauchen.

Außerdem war da dieses sagenhaft tolle Puppendoktor-Pille-Brillengestell. Aufgesetzt. Verliebt! So ganz unglücklich war ich also nicht nach meinem Augentest. Immerhin kann ich jetzt auch mal mit schicker Nerdbrille durch die Gegend laufen.
Meine Brille ist schön groß und die Korrektur in den Gläsern nicht so stark, als dass sie meine Augenform dramatisch verändern würde. Ich darf mich also auch weiterhin so schminken, wie ich mich immer schminke. Aber ich habe mich gefragt, wie das andere machen. So mit Brillen-Makeup…
Weshalb ich mich mal schlau gemacht und alles Wissen aus meinen Hirnwindungen gegraben haben, das ich je über Brillen-Makeup gelernt habe. Damit das nicht zu lang wird, bekommt ihr in diesem und dem nächsten (vielleicht auch noch im Übernächsten) ein paar Tipps von mir zum Brillenthema.

Wichtig ist -egal bei welchem Brillen-Makeup- nicht zu übertreiben. Eine Brille zieht im Gesicht per se bereits die Aufmerksamkeit auf sich. Wichtig ist es, die Augen hinter Brillengläsern deshalb richtig zu betonen.

Ich fange mal mit meiner eigenen Brille an. Es ist eine Gleitsichtbrille, die im unteren Drittel für die Nähe und die restlichen zwei Drittel Dinge in der Weite scharf stellt. Man kann also in meinem Fall von Kurzsichtigkeit sprechen.
Brillengläser für kurzsichtige verkleinern die Augen optisch. Es geht also darum, das Auge möglichst zu öffnen. Hier hilft euch Eyeliner und Mascara. Eine rauchige Linie am Wimpernkranz oben und unten, macht große Augen. Wählt eine kräftigere Farbe am oberen und eine etwas sanftere, hellere am unteren Lidrand. Reichlich Mascara und fertig ist ein sehr natürlicher Augenaufschlag.

Schaut mal, genau so habe ich das bei mir gemacht. Den Unterschied sieht man.

.

Brillen Make up
Das Elend ohne alles. Man sieht: kleine, müde Augen.

.

Brillen Make up
Der Vergleich. Weicher Eyeliner, reichlich Mascara. Das geschminkte Auge wirkt deutlich größer.

.

Ich trage ja eh selten Lidschatten. Deshalb reicht mir persönlich das Augen Make up so. Zur Brille kombiniere ich sehr gern rote Lippen. Sie schaffen ein tolles Gegengewicht zum „Glotzophon“ und runden den Look ab. Ein Foto hab ich auch für Euch. Es entstand auf der re:publica letzte Woche und schaut mal, wen ich dort getroffen habe…die liebe Texterella :-D.

.

Brillen Make up
Kompletter Look mit roten Lippen und toller Bloggerkollegin an der Seite.

.

Natürlich müsst ihr immer auch auf die eigene Augenform achten. Besonders, wenn ihr anstelle des Lippenstiftes lieber mit Lidschatten hantiert. Freitag zeige ich euch, wie ihr Schlupflid & Co. schminken könnt, wenn ihr kurz- bzw. weitsichtig seid.

Interessiert?

Na dann… Ihr könnt mir gern auch schreiben, wenn ihr einen besonderen Tipp braucht, bzw. einen Rat für euch selbst.

Am Schluss noch ganz schnell die verwendeten AMU-Produkte:

  • dunkelbrauner Kajalstift verwischt am Oberlid, möglichst wasserfest
  • ordentlich Mascara
  • softer langhaftender Lidschatten am Unterlid, sehr weich verblendet

 

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 Comments
  • Bärbel
    Mai 13, 2015

    oh klasse, große klasse! der unterscheid ist gewaltig. ich muss das unbedingt ausprobieren, denn auch auf meiner nase hockt gestell gleitsicht. machst du bitte ein YT filmchen oder gibst mir/uns einen tipp zu den von dir verwendeten produkten. und auf den schlupflidartikel warte ich auch sehnsüchtig. 10 jahre weiter wird nämlich alles schwerer 😉 liebe grüße, bärbel ☼

    • schminktante
      Mai 13, 2015

      Oh, dann muss ich mich aber ranhalten. YT-Filmchen ist nicht geplant dazu. Also jedenfalls momentan nicht. Ich schreibe unter den Artikel fix noch die verwendeten Produkte.
      Alles Liebe
      Anja

  • Xenia vom berlingarten
    Mai 13, 2015

    Ha, genau mein Thema! Auch ich habe jüngst in meine unübersehbare Veralterung investiert und mich auch für ein Glotzophon entschieden. Wenn schon, denn schon. Meine ist plum, mauve oder wie auch immer man dieses Lilagrau nennen mag. Und wenn ich es im Gesicht habe, finde ich es auch ok, aber wenn sie irgendwo liegt, denke ich „Wie die in den 70ern von Großtante Irma“. Du merkst, ich hadere noch.
    Also werde ich es mit dem kräftigen Lippenstift versuchen, danke für den Tipp 🙂

    • schminktante
      Mai 13, 2015

      Mach mal! Und dann lass uns doch bitte wissen, ob es geklappt hat. 😉
      Alles Liebe
      Anja

  • Andreea
    Mai 13, 2015

    Ist das eine Gucci Brille? Ich schwöre selbige aufgehabt zu haben, die allerdings äußerst deutlich meine Tränensäcke betonte! Grauenvoll, leider. Die Optikerin, die sie trug, war 15 Jahre jünger und kinderlos, da ging’s.
    Den Tipp mit der Brille gebe ich genauso weiter, und gehe sogar noch ein Stück und behaupte dass gar kein AMU auch gut sein kann! Concealer aber, ist klar, und unbedingt fett Augenbrauen dran. Die Augen wirken weicher. Allerdings ist ein roter oder orangener Lippenstift ein Must. Ich sage nur Tom Ford und verbeuge mich. Scarlet Rouge ist die schönste Farbe und die beste Lippi-Qualität die mir je unterkam. bester Lippenstift aller Zeiten. Ohn dich hätte ich den nie gekauft!

    Anyway, Brillen sind schön. Können. Die Gleitsichtbrille aka Kleinwagen auf der Nase ist mir bis dato noch erspart geblieben, dafür habe ich halt mehrere Brillen (trage natürlich aber immer die gleiche).

    • schminktante
      Mai 13, 2015

      Hihi, keine Gucci-Brille, liebe Andreea. Dafür von Marc O’Polo. Also kein Kleinwagen. Dafür waren die Gläser echt teuer, und noch nichtmal die Obersuperdupermegatollen Gläser, wie mein Mann sie in seiner Brille trägt. Augenbrauen, nunja…wenn Du eine Brille mit auffälligem bzw. dickerem Rand trägst, kann das schnell too much werden. Ein bisschen Braue geht aber immer ;-).
      Freut mich, dass Du den TF Scarlet so magst. Ich habe ihn nach meinem Lippenstiftmassaker kaum noch benutzt. War ein deutlicher Fehlkauf für mich persönlich. Ich mag lieber kussfeste Varianten, wenn ich rot auf den Lippen trage. Leide und lerne….. 🙂
      Alles Liebe
      Anja

  • Ela
    Mai 13, 2015

    Auf die weiteren Tipps für Kurzsichtige bin ich schon arg gespannt. Ich hab da zwar schon einiges zu gelesen, aber man lernt ja nie aus.
    Für mich also toll so eine Brillenserie. Danke.
    Liebe Grüße, Ela

    • schminktante
      Mai 13, 2015

      Danke, liebe Ela, das freut mich sehr!
      Alles Liebe
      Anja

  • Sabine Gimm
    Mai 13, 2015

    Sehr cool siehst du mit der Brille aus. Stylishes Teil. Die Mascara weitet natürlich den Blick. Ich selbst habe über 8 Dioptrien Vergrößergungsglas auf der Nase, wenn ich eine Brille trage (weitsichtig). Das sind richtige Glasbausteine Daher muss ich mit dem Augenmakeup echt vorsichtig sein, weil die Augen stark vergrößert werden. Trage aber Kontaktlinsen und zusätzlich eine Lesebrille. Wenn ich Mascara benutze, dann tusche ich nur die oberen Wimpern, hauptsächlich außen. Das macht die eng stehenden Augen noch weiter. Du siehst, kleiner Problemfall, aber ich habe (hoffentlich) alles im Griff 🙂

    LG Sabine – Bling Bling Over 50

    • schminktante
      Mai 13, 2015

      Hast Du! Ich finde Du machst alles richtig!
      Alles Liebe,
      Anja

  • Annette Ertel
    Dezember 17, 2015

    Hallo liebe Anja Frankenhäuser!
    Endlich habe ich es mal geschafft, mir diesen tollen, sehr spannenden blog anzusehen, zumindest ausschnittweise…!
    Hat mir sehr gut gefallen! Dankeschön, dass Sie-oder schreibt man hier du??- unseren Brillenladen hier verlinkt hast!!! Mal sehen, ob sich jemand daraufhin nach Würzburg verirrt!?
    Ganz herzliche Grüße
    Annette

    • schminktante
      Dezember 17, 2015

      Das habe ich aber sehr gern gemacht…aber sowas von!! 🙂
      Beim nächsten Besuch sollten wir das mit dem SIE/DU endlich mal vernünftig klären, oder? So lange, wie wir uns nun schon kennen. Ich wäre für das DU. 😉
      Liebe Grüße
      Anja

  • Amalia B
    Juni 19, 2017

    Ich habe gehört, dass man mit Augenübungen oft noch eine Verbesserung erreichen kann. Eine Freundin hat mir vor Kurzem von Gleitsicht Kontaktlinsen erzählt. Da werde ich mich demnächst genauer informieren.