Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Monatsrückblick Oktober 2022

Werbung – im Monatsrückblick Oktober 2022 erzähle ich euch wie immer von den Dingen, die hier in den letzten Wochen passiert sind und mache euch auf Ereignisse oder Produkte aufmerksam, die ich entdeckt habe oder die gespeichert zum Anschauen hinterlegt sind. Für meine Arbeit werde ich von den z.T. hier verlinkten Brands bezahlt oder bekomme Neuheiten kostenfrei als Pressemuster zur Verfügung gestellt und bin deshalb zur werblichen Kennzeichnung verpflichtet, der ich hiermit gerne nachkomme.
+ + +

So ein wunderschöner goldener Oktober war das! Und schon wieder ist er Geschichte. Deshalb gibt es hier wie immer den Monatsrückblick.

Nach meinem 2-wöchigen Italienurlaub Ende September hätte ich den Oktober nicht schöner beginnen können als mit einem Feelgood-Retreat auf Mallorca. Daniela Mellis, Gründerin der Marken holistic/berlin und VOYANICS, hatte gerufen und 8 Frauen sind ihrem Ruf gefolgt. 8 Plätze in einem wunderschönen Umfeld, ein Koch, der uns mit vegetarischen und glutenfreien Köstlichkeiten verwöhnte, intensives Facetraining, Produktkunde, Einführung in die Welt ätherischer Öle und ein Exkurs rund um Heilsteine, mentale Power, gute Gespräche, viel Lachen und wie immer zu spüren, was für eine Energie entsteht, wenn Frauen sich ohne Vorurteile begegnen. Das war (auch wie immer) schon ganz schön magisch manchmal. Ich arbeite gerade an einem Blogbeitrag, weil ich euch von dieser Erfahrung unbedingt noch mehr erzählen möchte. Ein paar Goodies, von denen es reichlich gab, habe ich für den Artikel schon mitfotografiert: perfekte Tools für das holistic/berlin-Facetraining im November, für das ich mich angemeldet habe.

.

Voyanics, holistic/berlin, Monatsrückblick, Oktober, 2022, Hautpflege, Beautyblog, Schminktante, Anja Frankenhäuser

.

Tja und dann schwappte eine Welle über mich hinweg, von der ich zwar ahnte, dass sie kommen würde (macht ja keiner meine Arbeit in 3 Wochen Abwesenheit), die mich dann aber doch ganz schön im Griff hatte. Es hat einen Moment gedauert, bis ich mich wieder einigermaßen organisiert hatte. Zu spüren, wie sehr ich mich auf das Wieder-Loslegen gefreut habe, tat mir sehr gut. Daran konnte auch die dicke Erkältung nichts ändern, die mich Mitte Oktober erwischt hatte, glücklicherweise war’s kein Corona.

.

Ich habe neulich etwas über die Wechseljahre geschrieben, habt ihr es gelesen? Passend dazu habe ich ein paar Tipps für euch. Ich finde es ganz wichtig, dass wir uns ohne Scheu ganz offen über diese spannende Phase im Leben austauschen können. Leider entdecke ich auch ganz oft Unverständnis (tja und leider auch von Frauen). Sätze wie „Aber das ist doch natürlich, da müssen wir durch.“ oder „Wieso so ein Hype darum?“ halten sich wacker. Nun: nicht jede Frau hat Symptome. 1/3 aller Frauen bemerkt nichts, außer dass die Periode plötzlich ausbleibt und das war’s. 2/3 aller Frauen spüren die Veränderungen deutlicher, 1/3 darunter leiden richtig. Egal, ob wir etwas spüren oder nicht – uns allen ist der dramatische Rückgang an Sexualhormonen gemein. Daran kommt keine vorbei. Dieser Hormonmangel ist es, der altersbedingten Krankheiten Tür und Tor öffnet. Nach aktuellstem Kenntnisstand der Forschung haben wir heute extrem viele Instrumente in der Hand, um sowohl Symptomen als auch Mangelzuständen zu begegnen und um gesund alt werden zu können. Und ganz sicher wird es die geben, die ohne alles „normal gesund“ alt werden, die die ein buntes Sammelsurium an Pillen schlucken werden und die die sehr lange gesund sind, weil sie in den Wechseljahren etwas dafür getan haben. Generationen vor uns haben diese Phase des Lebens gut bewältigt, Generationen nach uns werden sie ebenfalls meistern. Jede auf ihre Weise. Schön, dass es diese Möglichkeiten gibt, oder? Lasst uns einfach jede ihren Weg finden, die Möglichkeiten zum Austausch, zum Lernen und Reagieren oder zum Wegschalten, weil es einen nicht interessiert, sind so vielfältig wie wir Frauen sind.
Ich gehöre zur Fraktion Lernen und auf den eigenen Körper hören. Seit 3 Wochen nehme ich meine Rimkus Hormone. Die Hitzewellen sind weg, seither hatte ich keine Migräneattacke mehr und ich fühle, wie ganz langsam auch meine Energie zurückkehrt. Ich bin gespannt, wie meine Werte in 2 Monaten aussehen.

.

Monatsrückblick, Oktober, 2022, Hautpflege, Beautyblog, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Menomente, Wechseljahre, Kongress

.

Hier meine drei Tipps für euch:

1

Am 18.10.22 veranstaltete Anke Sinningen von Wexxeljahre.de ein kostenloses Webinar mit großartigen Speakerinnen. Darunter Allgemeinmedizinerin Dr. Susanne Esche-Belke, Internistin mit Spezialgebiet (und meine neue Nährstoffikone) Dr. Helena Orfanos-Böckel (lest unbedingt ihr Buch „Nährstofftherapie“), Gynäkologin Dr. Imke Mebes, Ernährungswissenschaftlerin Prof. Dr. Birgit-Christiane Zyriax und Bestsellerautorin Miriam Stein („Die gereizte Frau“). In 90 Minuten gaben sie einen Einblick in ihre Arbeit und in neueste Forschungserkenntnisse und beantworteten Fragen. Wer sich zum Wexxeljahre-Newsletter anmeldet, bekommt kostenlosen Zugang zu diesem tollen Webinar.

.

2

Im Mai startete bei Menomente ein Wechseljahreskongress, der mit 25 Expertinnen so ziemlich alle Lebensbereiche einer Frau abgedeckt haben dürfte. Mit von der Partie waren Moderatorin Katja Burghardt, Hormoncoach Rabea Kieß, XbyX-Gründerin Peggy Reichelt oder meine Wenigkeit… Damit die Inhalte nicht einfach so verpuffen, stellt das Menomente-Team eine Neuauflage des Kongresses online. Die Wiederholung findet vom 18.-22.11. statt. Täglich werden 5 spannende Interviews ausgespielt. Die Teilnahme im Kongresszeitraum ist kostenfrei. Wer alle Inhalte dauerhaft verfügbar haben möchte, um ggf. noch etwas nachzuschauen oder ein Interview noch einmal anzusehen, ist mit 59 € für das Gesamtpaket dabei. Auf der Menomenteseite findet ihr alle Infos.

.

3

Let’s talk about Wechseljahre. Im September hat Instagram das wunderbare Live gefressen, das Doro von nowshine.de und ich aufgezeichnet hatten. Ganz ohne Zwang haben wir uns live ein bisschen was über unsere Wechseljahre erzählt und wie wir damit umgehen. Doro hat ein bisschen Vorpsrung. Vor 8 Jahren kam sie ohne Vorwarnung verfrüht in die Wechseljahre. Depressionen, Panikattacken und das Völlig-neben-sich-stehen gehörten zu Doros Alltag. Heute strahlt sie Souveränität, Schönheit und Kraft aus. Sie weiß inzwischen eine Menge und nicht zuletzt ihr habe ich es zu verdanken, dass es mir wieder so gut geht, wie es mir geht.
Wen interessiert, was wir uns zu sagen hatten, kann hier gerne in die Aufzeichnung reinschauen, die diesmal nicht abgestürzt ist. 🙂

.


Beautynews


Womit wir bei den monatlichen Beautynews wären. Das waren in diesem Monat nicht allzu viele, aber dafür sehr schöne.

Farblich durfte ich mich diese Woche für Shamanic austoben. Im Insta-Live habe ich einen frischen Herbstlook mit roten Lippen und energetischem Orange gezeigt. Rot und Orange passen nämlich wirklich richtig gut zusammen, wenn man weiß, wie man die Töne in einem Make up Look einsetzt. Könnt ihr euch gerne HIER nochmal ansehen.
Bis zum 3.11.22 könnt ihr bei Shamanic und Ashé Perfumes (ihr wisst schon: die reinen Duftöle ohne synthetische Zusätze) mit 15 % Preisvorteil einkaufen (gilt nicht auf Sets und Pinsel). Ab 40 € Einkaufswert werden Euch die Versandkosten erlassen. Außerdem gibt es für kurze Zeit das Power Couple Set (eure Lieblingsfarbe und die sensationelle Grow & Freeze Mascara) für 55 statt 70 €. Just saying….

.

.

JACKS beauty line hat im Oktober gleich 4 neue Produkte gelauncht. Das pinkfarbene Lip Oil, das die Marke als „Pink Charity Edition“ aufgelegt hat und von dessen Einnahmen 50% an das DKMS LIFE “Look good feel better”-Patientenprogramm gespendet werden, ist eines davon.
Zusätzlich launchte Miriam Jacks ihren ersten Contouringpuder. Zwischen Bronzer und Contouring besteht ein ordentlicher Unterschied, den viele nicht auseinanderhalten können. Ich habe euch meinen Beitrag zu Bronzer & Kontur hier auf dem Blog nochmal aktualisiert – dort findet ihr viele Tipps und Tricks zum richtigen Einsatz von Modellierpuder (Contouring) und Bronzer (hallo Sonnengeküsst-Look).
Außerdem ergänzen das Sortiment jetzt auch zwei Highlighter – einer in einem kühleren und einer in einem wärmeren Ton. Alle Puder – angefangen vom besten Bronzer aller Zeiten bis hin zu den Neuheiten – sind butterweich und lassen sich kinderleicht auftragen und verblenden. So macht Make up wirklich Spaß!!

.

Monatsrückblick, Oktober, 2022, Hautpflege, Beautyblog, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Trinny London

.

Das Team von Trinny London schickt mir schon das ganze Jahr in regelmäßigen Abständen alle Neuheiten zu. Leider habe ich es bisher nicht geschafft, sie für ein Beautyinterview zu begeistern, weshalb ich ein bisschen vergrätzt war, für ihre Produkte dann hier Werbung zu machen. Allerdings muss ich gestehen, dass sie sich bei der Entwicklung der Skincare-Linie wirklich etwas gedacht und Produkte entwickelt hat, die ordentlich formuliert sind und wirklich etwas bringen. Nach der umfangreichen Make up Linie gibt es seit einiger Zeit auch Reinigung, Peeling, Moisturizer und Overnight-Treatments. Jedes Produkt ist auf entweder öligere und unreine Haut bzw. auf trockenere oder reifere Haut abgestimmt. Um es für euch einfach zu machen, hier mal im Schnelldurchlauf die Linie:

Reinigung
Be Your Best – Enzymreinigungsbalsam. Für normale bis trockene Haut.
Better off – AHA/PHA Reinigungsgel. Für unreine und ölige Haut.
T-Towles – weiche Baumwolltücher zum Abnehmen der Reinigungsprodukte. Wiederverwendbar.

Peeling
Tiptoe In – PHA-Peeling – Ideal für Peelingeinsteiger und sensible Haut.
Find Your Balance – BHA Peeling – Für unreine und ölige Haut mit verstopften Poren.
Reveal Yourself – AHA Peeling – Für reife Haut und Fältchen.

Seren
Overnight Sensation – Retinal Serum – Für reife Haut.
Overnight Clarity – Retinal-Niacinamid-Serum – Haut ab 25. Bei Unreinheiten und vergrößerten Poren.
Plump up – Peptid/Hyaluron-Serum – Trockene Haut, Fältchen, Elastizitätsverlust.
Boost up – Vitamin C Serum (30 %) – Normale, trockene und ölige Haut. Nicht für Sensibelchen!

Moisturizer
Bounce Back – Intensiv Peptid Feuchtigkeitscreme – Trockene und feuchtigkeitsarme Haut.
Energise Me – Niacinamid Feuchtigkeitscreme – Normale bis ölige Haut.

Plump up und Boost up kenne ich noch nicht.
Alles in allem gut durchdachte Produkte. Täglich zusammen angewendet wären die Sachen für mich deutlich zu intensiv. Ich möchte nicht täglich Fruchtsäuren im Reinigungsprodukt haben, auch wenn sie noch so mild sind. Und meine Haut mag auch nicht täglich gepeelt werden. Ebenso verhält es sich mit einem Overnight Treatment. Retinal würde ich nur in der lichtarmen Jahreszeit verwenden und dann auch nur 1-2x pro Woche.
Fazit: Nice to have, aber kein Musthave im Kosmetikschrank.

.

.

gitti überrascht uns immer wieder mit Neuheiten. In diesem Jahr geht der erste Adventskalender in den Verkauf. Nachhaltig reduziert, kommt er mit 5 Päckchen – für jeden Adventsonntag und für den Weihnachtsabend eines. Darin enthalten sind einzelne Produkte oder kleine Sets in Originalgröße aus jedem Produktbereich der Marke. Ich durfte schon einen Blick hineinwerfen und kann sagen: Treffer, versenkt! Im positivsten aller Sinne!

Die Festive Collection bringt 2 neue Glitzernuancen mit – ein Smaragdfarbenes Funkeln (205) und ein Nail Highlighter, der allen Farben ein frostiges Topping verpasst. Dazu ein rauchiger Beerenton (164- Purple Red), ein neues Salbei (166 – Sage Blue) und ein heller Ton (163 Warm Greige).

Außerdem – und das freut mich jetzt richtig es euch verkünden zu dürfen – gibt es die allererste gitti- Quick Dry Solution. Langes Warten bis die Nägel wirklich ausgehärtet sind, gehört damit endlich der Vergangenheit an! Ich durfte einen Prototypen bereits im letzten Jahr testen. Das Team hat ihn noch ein bisschen optimiert und jetzt könnt ihr alle davon profitieren. Meine Empfehlung habt ihr! 🙂

.

Monatsrückblick, Oktober, 2022, Hautpflege, Beautyblog, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Micaraa, Adventskalender

.

Auch bei MICARAA wird es weihnachtlich! Statt Sonderedition gibt es in diesem Jahr den ersten MICARAA-Adventskalender. Darin enthalten sind nahezu alle Produkte aus dem Sortiment in Mini- oder Originalgröße und ein nagelneues Produkt, über das ich hier natürlich noch nicht spoilern werde. Einfach im Shop stöbern und zugreifen, solange der Vorrat reicht.

.

Damit gehen wir jetzt also gaaaanz langsam auf die Adventszeit zu. Die beginnt ja dieses Jahr schon im November. Und sagt mal: wo ist bloß 2022 so schnell hin verschwunden? Geht es euch auch so oder bin ich die Einzige, die immer denkt, dass die Zeit immer schneller rennt?

Alles Liebe, Eure Anja

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Comment
  • Susi
    November 13 2022

    Hallo liebe Anja,

    nur für den (natürlich unwahrscheinlichen) Fall, dass du mit „Warum so ein Hype?“ auf meinen Blogbeitrag angespielt hast: mit „Hype“ ging es mir nur um die unzähligen Geschäftsmodelle (Menopausenparfüm oder -nagellacks, um nur die seltsamsten zu nennen), die rund um die Wechseljahre plötzlich entstehen. Ich finde, da darf man sich schon wundern. Es ging mir nicht mindesten darum, die Beschwerden von Frauen nicht ernst zu nehmen – das steht auch nirgends. (Wobei mir mehrere jüngere Frauen geschrieben haben, dass sie sehr froh sind, mal zu lesen, dass die Wechseljahre auch mild verlaufen können.) Ich habe es übrigens nie so empfunden, dass man nicht über die Wechseljahre sprechen könne oder dass es gar ein Tabu sei …? Aber natürlich haben Frauen mit keinen/milden Beschwerden (und das ist nun mal der überwiegende Teil) auch weniger Bedürfnis sich darüber auszutauschen.

    Liebe Grüße,

    Susi.