Hautpflege am Abend: Meine Beautyroutine

* Der Beitrag enthält z.T. Produktempfehlungen, die mir als Pressemuster kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden.

Abendliche Abschmink- und Beautyroutine bei der Schminktante.

Viele von euch haben sich gewünscht, dass ich hier auf dem Blog meine aktuelle Hautpflege incl. Beautyroutine für den Abend vorstelle. Und weil sonntags manchmal Wünsche erfüllt werden, lege ich gleich los ;-).

Advent-Beautymarkt is coming

Vorab aber noch ein kleiner Servicehinweis: mindestens genauso viele von euch haben sich wieder einen Advents-Beautymarkt gewünscht. Und siehe da: merkt euch alle am kommenden Freitag (1. Dezember 2017) vor. Ab morgens 6 Uhr startet der Verkauf. Solange der Vorrat reicht, veräußere ich einige meiner Schätze für einen guten Zweck.

Abendliche Hautpflege & Beautyroutine

Womit wir zum Thema kommen. Ich zeige euch heute Step-by-Step, was sich am Abend in meinem Badezimmer abspielt.

Abendliche Abschmink- und Beautyroutine bei der Schminktante.

Abschminken

Step 1 – Das Augen- Make up muss runter.

Die Haut um die Augen ist die Zone am ganzen Körper, an der der die Haut am allerdünnsten ist, weil ohne jegliches Unterhautfettgewebe. Zu viel Reibung und Gezerre mag diese Partie gar nicht. Also braucht man einen sanften, aber effektiven Augen-Make up Entferner.
Ich benutze seit Jahren den Augen-Make-up-Entferner für wasserfestes Augen-Make up von Maybelline. Bisschen schütteln, auf ein Wattepad geben und los gehts: ich lege das Pad erstmal mit leichtem Druck aufs geschlossene Auge und lasse die Flüssigkeit auf die Mascara wirken. Wirklich nur kurz, hier muss niemand 15 Minuten warten. Dann reibe ich das AMU sanft ab. Betonung auf SANFT. Vom Brauenbogen hin zum unteren Lidrand und dann extra noch am Wimpernkranz. Solange bis alle Schminke ab ist.

Abendliche Abschmink- und Beautyroutine bei der Schminktante.

Step 2 – Vorwäsche.

Vor 2 Jahren habe ich das schöne Ritual der Doppelreinigung kennengelernt. Seither ist es am Abend Pflicht. Sicher, ein Mikrofasertuch und ein Abschminkprodukt würden es auch tun. Ich mag es halt quietschsauber und meine Haut offensichtlich auch.
Auf die trockene Haut kommen also ein paar Tröpfchen Reinigungsöl. Aktuell benutze ich das Reinigungsöl von L’Occitane aus der Karité-Linie. Das duftet soooo himmlisch!! Auftragen – etwas einmassieren, damit sich Schmutz und Make up lösen – mit feuchten Händen aufemulgieren. Dann Wasser Marsch! Mikrofasertuch (von Beyer & Söhne oder nu:ju oder HighDroxy) nass machen und damit das Öl vom Gesicht waschen. Auch hier gehe ich wieder äußerst sanft vor. Denn Mikrofaser hat eine leicht abrasive (abtragende oder peelende) Wirkung und ich will mir die Haut ja nicht wund schrubbeln.

Step 3 – Hauptwaschgang.

Naja, nicht ganz – das Meiste ist jetzt schon runter. Einfach weil ich das Produkt mag und meiner Haut erste leichte Pflege gönnen mag, benutze ich in der kälteren Jahreszeit gern eine Reinigungsmilch. Momentan die Comfort Zone “Essential Milk”. Feucht auftragen, abspülen, fertig.

Abendliche Abschmink- und Beautyroutine bei der Schminktante.

Step 4 – Aus nass mach trocken.

Dass man das Ganze abtrocknen muss, ist klar. Ich habe für das Gesicht immer ein extra Gesichtshandtuch. Da wird ausschließlich das Gesicht mit behandelt – keine Hände, kein Körper. Das wird genauso wöchentlich gewechselt wie alle anderen Handtücher, die in Benutzung sind. Seit ich dieses extra Gesichtshandtuch benutze, ist meine Haut deutlich reiner und klarer als vorher.
Verliebt bin ich aktuell in den allerneuesten Coup der Marke EVE Sleep. Im März hat mich das Label mit einer neuen Matratze ausgestattet, die ich euch hier schon vorgestellt habe.

HANDTÜCHER.

Jetzt mag mancher von euch die Augen rollen und sich fragen: ‘Warum flippt sie wegen Handtüchern so aus?’
Ich erklärs euch: Die eve-Towels sind wuschelig weich. Ich schwöre, ich hatte noch nie in meinem ganzen Leben dickere und kuscheligere Handtücher!!! Sie saugen mega gut alle Feuchtigkeit auf und haben ein ganz wunderbares Design. Auf einer Seite befinden sich Laschen aus einem stabilen Ripsband, welches dafür sorgt, dass man ein um Kopf oder Körper geschlungenes Handtuch nicht mehr verliert (und damit sich und den Postboten in Verlegenheit bringt…*prust*).

Und wer erinnert sich, dass ich ganz arg auf graues Zeug stehe?? Hm…?

Und wer hat bei der kleinen Tour durch unsere neue Wohnung ganz genau ins Bad geschaut?? Hm…?

Ich sag’s euch: diese eve-Towels passen sowas von superhaargenau in unser Badezimmer, dass ich schon wieder vermute, dass die PR-Frauen da gaaanz genau hingeschaut haben und sich dachten: ‘Diese Handtücher MÜSSEN zur Schminktante ins Bad!’ Seid doch mal ehrlich…. das könnte man glatt glauben, oder?
Natürlich haben die die Dinger nicht extra für mich designt, sondern für euch alle! Gibt esseit dem 15. November (also noch superneu)  in weiß und diesem wundervollen Kieselgrau und in 2 Größen (50x125cm und 100x150cm) für je 19 bzw. 29€.  I like!

Abendliche Abschmink- und Beautyroutine bei der Schminktante.

Pflegen

Wenn also die Haut sauber und trocken ist, verlangt sie nach Pflege. Meine zumindest. Früher Mischhaut, dann schwer feuchtigkeitsarm und zunehmend trockener und anspruchsvoller will  meine Haut am Abend eine gute Portion von der richtigen Pflege. Eine einfache Fettcreme mag sie gar nicht und quittiert das gern mal mit Pickeln.
Deshalb haben hier auch langsam koreansiche Hautpflegeverhältnisse Einzug gehalten:

Abendliche Abschmink- und Beautyroutine bei der Schminktante.

Step 1 – Essenz

Mich hat das Gesichtswasserfieber nun auch erreicht. Früher verhasst, bin ich großer Fan der neuen Essenzen, die keine reinen Gesichtswasser mehr sind und die Haut quasi nur desinfizieren. Sie sind vielmehr Abschluss der Reinigung und erster Pflegeschrittt. Sie geben der Haut Feuchtigkeit und ein erstes Wohlgefühl. Ähnlich einem richtig guten Durstlöscher an einem heißen Tag. Wer mag, kann sich den Beitrag von letzter Woche nochmal zu Gemüte führen, in dem ich die Unterschiede zwischen Toner und Essenz beschreibe.
Mein aktueller Favorit ist die Sublime Skin Essence von Comfort Zone.

Abendliche Abschmink- und Beautyroutine bei der Schminktante.

Step 2 – Augenpflege

Eine Augenpflege, die reichhaltig ist, aber keine Schwellungen verursacht habe ich lange gesucht. Mit “Eye Love” von Highdroxy habe ich sie gefunden! Sie ist auf den ersten Eindruck fast (!) ein bisschen pastig, aber das gibt sich, sobald die Creme (die man übrigens auch als Augenmaske betrachten kann) sich mit der Wärme der Haut verbindet. Ich klopfe die Creme sehr sanft mit dem Ringfinger unter den Augen ein. Ich schwöre: Tränensäcke am nächsten Morgen gehören seit der Eye Love endlich der Vergangenheit an!

Die Schminktante hat das Peelingserum von Cicé getestet.

Step 3 – Serum/Maske/Creme

An dieser Stelle wechsele ich immer ein bisschen. Meine Haut braucht noch nicht so wahnsinnig viel Fett über Nacht, freut sich aber über reichlich Feuchtigkeit. Im Sommer benutzte ich jeden Abend die Hydromaske von Cice als Nachtpflege.
Werden die Temperaturen kühler, wechsele ich jetzt auch mal zum sehr schönen Squalan von Beyer & Söhne. Das ist ein bisschen wie ein megaleichtes Öl, gibt meiner Haut viel Feuchtigkeit und macht sie schön geschmeidig.
Jetzt ist hier auch noch das Hydrogel aus der “One-Linie” von HighDroxy eingezogen. Das ölfreie Gel-Serum spendet so wahnsinnig viel Feuchtigkeit, dass ich am Abend aktuell nicht das Bedürfnis habe, noch Creme darüber zu packen…wir werden sehen wie das aussieht, wenn es noch kälter wird. Dann wird es aber aller Voraussicht nach die One-Softcreme, die für normale bis Mischhaut gemacht ist. Alle 3 One-Produkte von HighDroxy stelle ich euch demnächst in einem extra Produktreview nochmal genauer vor – die müsst ihr nämlich unbedingt mal kennenlernen!

Einmal pro Woche benutze ich das Cicé-Peelingserum als Nachtpflege. Das entfernt die abgestorbenen Hautschüppchen und spendet dabei noch reichlich Feuchtigkeit, was man meiner Haut am nächsten Morgen ansieht und -fühlt!

Die neue Bodylotion+ von Beyer und Soehne, das Review von der Schminktante.

Step 4 – Hände & Füsse

Eigentlich darf ich gar keinem erzählen, was ich mir an die Füße schmiere. Andererseits: die beiden Kollegen tragen mich immer zuverlässig durch den Tag und haben sich alleine deshalb schon eine ordentliche Portion Pflege verdient! Meine Fersen werden im Winter ordentlich trocken. Damit ich keine Reibeisenhaxen kriege, werden sie jeden zweiten Abend direkt vor dem zu-Bett-gehen einbalsamiert. Mal mit der tollen Bodylotion+ von den Beyerjungs, mal mit der reichhaltigen Atoderm-Bodylotion von Bioderma und mal mit der super-duper-mega-tollen Karité-Handcreme von L’Occitane. Die darf allabendlich auch an die Patschepfötchen, bei denen ich die Nägel gleich ordentlich mit einfette, damit sie mir nicht schon im Dezember wegsplittern.

Hahaaaa…. wenn ich das da oben alles nochmal durchlese, klingt es so, als würde ich jeden Abend einbalsamiert wie eine Mumie zum Ehemann ins Bett kriechen. Aber glaubt mir, es ist weniger schlimm als es aussieht. In 10 Minuten bin ich mit allen fertig – incl. Zähneputzen! Ich schwöre!!! :-)

 

3158 Total Views 1 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

6 comments

  • In deiner Routine sind tolle Produkte dabei! Und du hast Recht, wenn man alles aufzählt, klingt das nach einer endlosen Liste! Obwohl es eigentlich alles ganz schnell geht :)

    Liebe Grüße, Esra

    Reply
  • Liebe Anja,
    vielen Dank, dass du uns bei deiner Abendroutine “zuschauen” lässt. Ich benutze schon seit Jahren den Augenmakeupentferner und habe als Kontaktlinenträgerin beste Erfahrungen damit gemacht trotz der Konsistenz, es gibt keinen schwimmenden Ölfilm im Auge. Ich würde keinen anderen mehr nehmen.
    Auf das Reinigungsöl bin ich sehhhrrr neugierig. Hmmmm….
    Liebe Grüße,
    Caro

    Reply
    • Liebe Caro,
      ich glaube, L’Occitane hat aktuell noch 20% auf alles wegen diesem Cybershoppingwahnsinnsquatsch…. wäre eine Chance, es ein bisschen günstiger zu bekommen. Und vielleicht gibt es das ja auch als Reisegröße (weiß ich nicht sicher), dann wäre es zum Testen einfach perfekt! 😉
      LG
      Anja

      Reply
  • Ich habe mich wie ein Keks gefreut, als ich gesehen habe, dass du auch comfortzone-Produkte benutzt.
    Seit ich die Serie entdeckt habe, geht’s meiner Haut deutlich besser (und das riecht auch alles so toll :)).

    Danke für den Artikel bzw. dass du uns teilhaben lässt – sehr interessant (und lustig geschrieben :)).

    Grüße,
    Denise

    Reply
  • Hallo liebe Anja! Es ist für mich immer wieder interessant zu lesen, welche Pflegeroutine andere haben und bin immer froh, das ich nicht die einzige bin, die darauf viel Wert legt.
    Liebe Grüße, Ann.

    Reply

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *