Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Schöne & gesunde Haut: meine Tipps für EUCH!

Ich werde so oft nach Produktempfehlungen gefragt. Face to face oder gern auch immer wieder per Ferndiagnose. Oder nach diesem bzw. jenem Ratschlag, wie man wirklich schöne Haut bekommt.

Lange habe ich darüber nachgedacht, ob ich mich wirklich zu so einem oberflächlichen Beitrag aufraffen soll. Die 5 besten Tipps… die 10 angesagtesten Produkte … 7 Tipps, wie man….

Ehrlich gesagt, habe ich auf diese reißerischen Headlines ungefähr genauso viel Lust wie auf einen Marathon nach einem üppigen Essen am Montag früh um 5. Auch,wenn die Artikel, die hinter diesen SEO-freundlichen Überschriften stehen, vielleicht manchmal wirklich hilfreich sind: mir gehen sie zunehmend auf den Keks.
Zusammen mit meiner Grübelei über sinnvolle Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten jeder Art oder Gedanken zum modernen Feminismus (das Thema hatte ich neulich in einer meiner Insta-Stories) schieße ich mich hier wahrscheinlich langfristig ins Blogger-AUS. Weil die Schminktante einfach offen ausspricht, was sie bewegt und was sie zu bestimmten Themen denkt. Nicht unreflektiert, aber offen. Das mag nicht jeder.

Nun will ich mich nicht im Wort zum Sonntag üben und euch auch nicht mit meinem Gejammer zutexten. Allerdings will ich euch auch mit euren vielen Fragen nicht im Regen stehen lassen. Erste Schritte habe ich bereits gewagt. Als ich euch nämlich in zwei Beiträgen ein bisschen Lernstoff unter die Nase gerieben habe:

1.) Was habe ich für einen Hautzustand?

2.) Wie pflege ich meinen Hautzustand richtig?

Leserinnen, die  vorher nicht gut über ihre Haut Bescheid wussten, sollten mit diesen beiden Artikeln zumindest im Ansatz verstanden haben, worum es geht. Nämlich nicht darum, möglichst viel Anti Aging auf die Haut zu bringen, sondern die Bedürfnisse ihrer Haut zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren.

Und trotzdem hören die Nachfragen nicht auf. Ihr schickt mir Fotos: geschminkt, ungeschminkt, morgens, abends, nach dem Urlaub, etc. Ihr schreibt mir ganze Lebensläufe auf und bittet mich aus der Ferne um meine Einschätzung. Und Kinder: so gern ich auch wollte, so völlig daneben liegen könnte ich mit so einer persönlichen Empfehlung auch. Weil ich nämlich trotz aller Nachrichten immernoch viel zu wenig weiß… weshalb ich mich in meinen Reviews immer darauf beschränke, Produkte für einen bestimmten Hautzustand zu empfehlen.
Deshalb habe ich mich mal hingesetzt und mir Gedanken gemacht, wie man denn nun zu einer gesunden und schönen Haut kommt. Was mir als die wichtigsten Fakten erschien, habe ich euch hier mal aufgeschrieben und hoffe, ihr kommt damit weiter. 😉 Deshalb jetzt doch eine reißerische Headline:

.

Schöne Haut beginnt nicht allein im Badezimmer. Auch mit der besten Creme kann man viel falsch machen. Meine persönlich besten Tipps für schöne und gesunde Haut habe ich hier für Euch zusammengestellt.

Foto: Guido Werner

.

Meine Tipps für gesunde und schöne Haut

Ich möchte das in zwei Kategorien unterteilen: A) Die Lebensweise und B) Die Hautpflege. Denn Pflege allein reicht in manchen Fällen oft nicht aus.

.

Lebensweise

PRO

Ausreichend Trinken – Mineralwasser und alle Flüssigkeit, die wenig Zuckerzusätze enthält sind wunderbar. Ihr solltet es wenigstens auf 2 Liter pro Tag schaffen. Die viele Flüssigkeit durchspült euren Organismus und schwemmt Schlacken, Schadstoffe und Gifte mit aus dem Körper. Wer regelmäßig ausreichend trinkt, wird das auch an der Haut sehen. Sie wirkt wie von innen durchfeuchtet, sieht glatt und (bis zu einem gewissen Alter) prall aus.

Vitamine – frisch und möglichst ohne irgendwelche belastenden Pestizide. Man sagt ja, man soll jeden Tag 5 Haände voll frisches Obst und Gemüse zu sich nehmen. Ich halte es mit dem Spruch: An Apple A Day Keeps The Doctor Away. Alle schonmal gehört, stimmts? Ich sehe eine ausreichende Vitaminzufuhr immer sofort an meiner Haut. Zu wenig Obst und Gemüse und der Teint wirkt viel weniger frisch und strahlend als sonst.

Schlaf – Ich weiß, ich bediene hier jetzt alle Klischees. Ist aber was Wahres dran. Wer dem Körper jede Nacht ab 7 Stunden Schlaf genehmigt, tut damit ganz aktiv etwas für das Erscheinungsbild der Hautoberfläche. Ist der Mensch ausgeschlafen, sieht die Hautoberfläche entsprechend aus. Denn während man schläft, muss sich die Haut nicht gegen UV-Strahlung oder Umweltbelastungen zur Wehr setzen, sondern kann in aller Ruhe wichtige Regenerationsprozesse einleiten. Ausgeruht nämlich. Oder wieso sagt man so oft, dass man so erholt aussieht, wenn man aus dem Urlaub kommt? Wohl nicht allein wegen der schönen Hauttönung, die man mitbringt?

Sauerstoff – Habt ihr schoneinmal Menschen ganz genau betrachtet, die nie das Haus verlassen? Die Haut wirkt blass und wächsern. Das sieht alles andere als gesund aus. Und schön mal gleich gar nicht. Unsere Haut atmet: Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum haben gezeigt, dass sich die Haut bis zu einer Tiefe von 0,4 Millimetern überwiegend direkt aus der Luft mit Sauerstoff versorgt. In dieser Tiefe liegen bereits die Schweißdrüsen oder die Haarwurzeln. Und dass wir Sauerstoff zu 95% über die Lunge und zu 5% über die Haut aufnehmen. Und wenn die Haut aufatmet, sieht man das auch, finde ich. Eine natürliche Umgebung (Parks, Wald, Gärten….kurz: die Natur) bieten beste Voraussetzungen für einen hauttechnischen Kurzurlaub.

.

Schöne Haut beginnt nicht allein im Badezimmer. Auch mit der besten Creme kann man viel falsch machen. Meine persönlich besten Tipps für schöne und gesunde Haut habe ich hier für Euch zusammengestellt.

.

CONTRA

Nikotin – wer raucht gefährdet langfristig nicht nur seine Gesundheit, sondern vernichtet auch ein schönes Hautbild. Die Hautstruktur wirkt fahl, matt und stumpf. Natürlicher Glow? No way! Eher ein unruhiges, kränkliches Hautbild. Dass der Genuss von Nikotin, die Nährstoffversorgung der Haut behindert und damit die Hautalterung mehr als begünstigt, wusstet ihr, oder? Wenn nicht, dann jetzt.

UV-Strahlung – Lange und ausgiebige Sonnenbäder machen zwar die Haut schön braun… schädigen sie aber auch, wenn das gesunde Maß regelmäßig überschritten wird. Denn die langwellige UV-A-Strahlung dringt tiefer in die Haut ein, als es uns lieb ist. Sie wirkt längst auch wenn der Sonnenbrand noch auf sich warten lässt. In der Tiefe der Haut verursacht die massive Schäden. Von vorzeitiger Hautalterung bis zum Hautkrebs: der Schädlichkeit von UV-Strahlen ist nur ein vernünftiger Umgang mit der Sonne entgegenzusetzen. Auch darüber gibt es hier auf dem Blog bereits reichlich Information.

Falsche Ernährung – Heutzutage weiß man ja nun wirklich nicht mehr, was man noch essen kann oder soll… es gibt so viele Wege für eine vernünftige Ernährung. Ein kleines bisschen muss man dabei immer auf seinen Körper hören. Ein gesundes Maß hat noch niemandem geschadet. Ein Übermaß an dem Einen oder Anderen kann zur Mangelernährung führen. Dann fehlen dem Körper wichtige Stoffe und letztlich sieht man das auch der Haut an. Meine Erfahrung über die Jahre decken sich mit wissenschaftlichen Erkenntnissen: zu viel Fleisch fördert Entzündungen, die Talgproduktion der Haut, schafft vergrößerte Poren… gerade bei Männern, die täglich Fleisch konsumieren (und da rede ich nicht von 2 Scheiben Wurst) kann man das ganz gut beobachten. Zucker ist auch so ein Thema. Da gibt es verschiedene Meinungen. Wissenschaftliche Studien belegen allerdings, dass Zucker durch seinen hohen glykämischen Index Entzündungen der Haut begünstigt. Zucker reagiert nämlich mit dem Hauteiweiß, verklebt die kollagenen Fasern und macht die Haut insgesamt unelastischer – ergo: Hautalterung vor…

.

Schöne Haut beginnt nicht allein im Badezimmer. Auch mit der besten Creme kann man viel falsch machen. Meine persönlich besten Tipps für schöne und gesunde Haut habe ich hier für Euch zusammengestellt.

.

Hautpflege

Kenne Deinen Hautzustand – Beste Voraussetzung, um die Haut richtig zu pflegen. Denn auch falsche Pflege begünstigt Entzündungen, Reizungen und damit keine schöne und auch keine gesunde Haut. 

Reinige regelmäßig – Eine sanfte aber gründliche Hautreinigung ist eine DER Voraussetzungen für schöne Haut. Abends MUSS das Make up und aller Schmutz vom Tage runter und morgens all der Dreck, den unsere Haut über Nacht rausschmeißt. Also morgens ruhig auch mal mit einem Reinigungsprodukt, das zu Deiner Haut passt, übers Gesicht gehen!

Bleib sauber – Da gibt es gleich ein paar Punkte in Sachen Hygiene auf die achten sollte, wer schöne Haut haben möchte.

  • Finger weg aus dem Gesicht! Auch wenn wir meinen, wir hätten saubere Hände – wir fassen viel zu viele Dinge an, als dass unsere Finger immer porentief rein wären. Wer zu viel mit den Händen im Gesicht ist, provoziert durch den Bakterienaustausch Entzündungen, Reizungen und Pickel.
  • Kopfkissenbezug regelmäßig wechseln! Einmal wöchentlich sollte zur Gewohnheit werden. Denn weil die Haut nachts schwitzt, entschlackt und regeneriert, landen all die Sachen von der Hautoberfläche gern auch auf dem Kopfkissen. Regelmäßig ein frischer Bezug wirkt kleine Wunder!
  • Pinsel, Waschlappen, Handtücher & Co. – auch die sollten wenigstens 1x pro Woche ausgetauscht bzw. gründlich gereinigt werden, damit sich die Bakterien nicht munter verteilen und Sachen mit Eurer Haut machen, die ihr so nicht haben wollt. 

Pflege richtig – Wer seinen Hautzustand kennt, weiß, welche Pflege in welcher Menge seine Haut zu welcher Zeit benötigt. Feuchtigkeit braucht jede Haut. Aber wie steht es mit Peeling und Maske? Soll die Creme eher beruhigend oder fettreich sein? Brauche ich zur Reinigung eher ein erfrischendes Gel oder eine pflegende Milch? Deshalb schließt sich der Kreis beim nächsten Punkt:

Besuche die Fachfrau – Scheut euch nicht vor einem Besuch bei einer gut geschulten Kosmetikerin. Sie kann euch helfen herauszufinden, welche Pflege eure haut benötigt. Sie kann auf temporäre Hautzustände einwirken und verfügt über Spezialbehandlungen im Kampf gegen Unreinheiten, Falten, verstopfte Lymphen u.a. und weiß genau, was wann und wie zu tun ist. Auch wenn man sich noch so gut pflegt: aus meiner Erfahrung kann ich sagen: der regelmäßige Besuch im Kosmetikstudio zahlt sich langfristig wirklich aus!

.

Oh Mann… ich wollte es eigentlich kurz halten. Aber leider fallen mir beim Schreiben dann immer doch so viele Sachen ein – und ich will doch nix unterschlagen… ;-). 

 

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

3 Comments
  • Susi
    November 4, 2018

    Reißerische Headline?
    Danke für die Selbstironie und den guten Beitrag. Vieles davon bekannt, aber gut, es in dieser kompetenten Zusammenfassung noch mal Nähe gebracht zu bekommen.
    Wie überhaupt mir Dein unprätentiöser Ton gefällt.
    Die oberlehrerhaften und lobhudelnde Allüren mancher Blogger und ihrer Adepten sind dagegen affreux.
    Weiter so!

    • schminktante
      November 5, 2018

      Vielen lieben Dank für dieses schöne Feedback liebe Susi!
      Ich mag hier niemanden belehren – nur Tipps geben. Die kann man annehmen, drüber nachdenken, umsetzen oder einfach weiterklicken. Jeder ganz nach seinem Gusto ;-).
      Weiter hier viel Spaß mit meinen Beiträgen!
      Alles Liebe
      Anja

  • Rike
    November 5, 2018

    Wieder ein schöner Blog von Dir zu einem doch recht umfassenden Thema. Er erinnert mich an die guten Vorsätze und voll erwischt…. ich gehöre leider zur Fraktion der “Gesichtstatscher”. Das nimmt mir meine Zicke auch schnell übel und reagiert sofort. Was viele unterschätzen ist der regelmässiger Besuch bei der Kosmetikerin. Erst einmal kann Frau und auch Mann vollkommen dabei entspannen und sich verwöhnen lassen. Und je nach Jahreszeit muss sich eben auch die Pflege etwas anpassen bzw. erweitern. Auch dabei kann Kosmtikerin helfen oder individuelle TIPPS geben. Startet gut in die neue Woche. LG Rike

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.