Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Alles anders: Monatsrückblick in Corona -Zeiten

Werbung – Im Monatsrückblick der Corona – Zeiten sind Produkte verlinkt, die ich kostenfrei als Leseexemplar oder Pressemuster zur Verfügung gestellt bekommen oder selbst gekauft habe. Außerdem Kollegen und Partner.
+ + +

Ich hatte mich darauf vorbereitet, euch endlich wieder einen prall gefüllten Monatsrückblick präsentieren zu können. Dann kam Corona…und gleich drauf der Shut Down.
Jetzt sitze ich den dritten Monat zuhause und mache wie viele von euch auch Homeoffice. Der Lieblingsmann rast nebenan von einer Telko zur nächsten, aber das klappt erstaunlich gut. Und weil ich euch nun weder vom Shiseido-Event noch von den Beautycoachings in Potsdam, Dortmund und Münster und dem Wiedersehen mit Irit und Denise berichten kann, erzähle ich euch einfach, wie wir hier unseren Alttag rocken.

Vorausgeschickt sei, dass mein Mann und ich in jeder Lebenslage ein extrem gutes Team sind. Wir können uns gut lassen, aber genauso gut zusammen sein. Wir haben das große Glück, eine wundervolle Wohnung zu bewohnen, die ausreichend Platz bietet. So kann tagsüber jeder wie gewohnt seinem Tagwerk nachgehen.

Wir stehen zwischen 6 und 6.30 Uhr auf und während ich morgens immer ein bisschen Zeit brauche um zu mir zu kommen, richtet der Gatte frischen Tee und lässt mich meine Morgenpostings auf Instagram machen. Gegen 7 rollen wir aktuell beide die Yogamatte aus. Auch mein Mann hat Yoga für sich entdeckt. Ich habe ihm einige Anfängervideos zusammengestellt und predige ihm immer wieder vor, auf sich und seinen Körper zu hören und nicht auf mich zu gucken, die A) sehr beweglich ist und B) seit 10 Jahren übt. Das klappt hervorragend. Mal suche ich die Sequenzen auf Youtube aus, mal wünscht er sich dies oder das.

Um 8.30 Uhr sind wir beide aus dem Bad raus, der Mann am Frühstückstisch und ich mit irgendetwas im haushalt beschäftigt. Ich frühstücke mein warmes Frühstück erst gegen 11. Seit Jahresbeginn versuche ich mich im Intervallfasten. Abnehmen klappt damit nicht, aber ich nehme zumindest auch nicht zu, ist doch schonmal was :-). Um 9 Uhr verschwindet der Liebste in unser „kleines Zimmer“, das aktuell sein Büro ist. Ich widme mich anfallenden Haushaltsdingen wie Staubsaugen, Wäsche, Bügeln oder Blumen gießen und verschwinde dann ebenfalls – im Schminktanten-Atelier.

.

monatsrückblick, paar, couple, schminktante, anka frankenhäuser, top-beautyblog,
Wir sind ein gutes Team, in guten und in nicht so guten Zeiten.

.

Gegen 13:30 Uhr ist Mittagspause. Wir treffen uns im Wohnzimmer am großen Esstisch und lunchen gemeinsam etwas Kleines. Das ist neu in unserer Tagesroutine und im Moment genießen wir das sehr.

Nach einer halben Stunde gehts wieder in die Büros. Tür zu und weiter. Wenn ich am Vormittag keine Bewegung durch irgendwelche Hausarbeit hatte, bekomme ich manchmal auch einen kleinen Budenkoller und gehe ein paar Minuten vor die Türe. Beine vertreten. Luft schnappen, die Gedanken lüften. Meist flutscht es dann nochmal richtig gut und ab 17.30 Uhr werkele ich schon wieder in der Küche fürs Abendessen.

Der Abend gehört manchmal irgendeinem Fernsehprogramm. Oder wir besprechen den Tag… wie immer. Aktuell gehen wir ganz oft ganz zeitig zu Bett. Nicht, weil wir uns nichts zu sagen hätten, sondern weil wir unser neues Bett so sehr genießen, dass die Lesestunde vor dem Schlafengehen gern etwas ausgedehnt wird.

Struktur ist wichtig in diesen Zeiten. Für ihn. Für mich.

.

Monatsrückblick, März, 2020, Frühling, Bücher, Inspiration, Ich bin Circe, Madeline Miller, Fuck the Falten, Anja Frankenhäuser, Schminktante, Beautyblog, Top-Beautyblog, Lifestyle, Corona, Alltag

.

Inspirationen im März

Bevor wir zu ein paar Beautykleinigkeiten kommen, hier ein bisschen Inspiration für die Zeit zuhause.

Madeline Miller „Ich bin Circe“

Ein Buch, das ich euch unbedingt ans Herz legen möchte. Karla Paul hat es irgendwo irgendwann vorgestellt… ich habe leider vergessen, wo es war. Es das ist auch egal, das Buch ist großartig!!
Es erzählt von weiblicher Emanzipation auf eine sehr kluge Weise: Circe ist eine Figur der griechischen Mythologie. Tochter des Titanen Helios, der sie auf eine einsame Insel verbannt. Ihre Entwicklung zu einer starken Persönlichkeit mit selbstbestimmtem Leben wird mit überlieferten Heldensagen in einer spannenden Erzählweise zu einer tollen Geschichte verwoben, die nichtmal ansatzweise den Emanzenstempel trägt, sondern ein echter Pageturner für mich war und bereits jetzt zu meinen persönlichen Buchentdeckungen des Jahres gehört!

.

Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann „Schlank mit Darm“

Eine Followerin von Instagram empfahl mir dieses Hörbuch. Nachdem ich fast ein ganzes Jahr lang wegen meinem lädierten Knie nicht das an Sport machen konnte was ich sonst so mache, dafür aber weiter so gegessen habe, als würde ich Sport für 10 Triathleten machen, hatten es die Pölsterchen richtig leicht und haben sich fest an meine Hüften gekuschelt. Intervallfasten und Low Carb haben bisher nichts gebracht. Überhaupt bin ich kein Diät-Typ. Die meisten sind eh für die Tonne. Ich möchte mich gesund und normal ernähren und mein Gewicht halten. Da kam die Empfehlung für dieses Hörbuch (das es auch in gedruckter Ausgabe gibt) gerade recht. Nicht als Abnehmtipp. Aber genau richtig in einem Moment, in dem ich richtig angepisst von diesen fucking 3 Kilos zu viel war (ja, es sind nur 3, aber die sitzen zäh und wollen nicht wieder weggehen). Ich fand es unfassbar spannend, wie wir unseren Darm auf Vordermann bringen und ihn zu einem gewissen Maß auf „schlank“ programmieren können. Aktuell bin ich ganz zuversichtlich, dass ich zumindest nicht weiter zunehme (hello Wechseljahre!). Denn Sport kommt jetzt wieder öfter an die Reihe, weil die OP am Knie gut verlaufen ist und ich jetzt langsam auch wieder (fast) alles machen darf.
In diesem Atemzug fand ich auch das Interview mit Giulia Enders im „Ohhhm“-Podcast von Stefanie Luxat ganz großartig, die vor einigen Jahren mit ihrem Buch „Darm mit Charme“ ganz neue Sichtweisen auf dieses Körperorgan ermöglicht hat. Unser Darm wird halt doch nicht umsonst „das zweite Gehirn“ genannt.

.

Sabine Fuchs, Uli Heppel „Fuck the Falten“

Diese beiden tollen Bloggerkolleginnen haben ein Buch geschrieben. Es geht darin nicht um Anti Aging Tipps. Oder vielleicht doch. Dieses Buch ist für alle! Jüngere und Ältere. Es bereitet aufs Älterwerden vor. Es nimmt denen die Angst vor dem, was nach dem 50. Geburtstag kommen mag. Frei nach dem Motto: „Was ist, wenn das Abenteuer erst anfängt?“. Auf entspannte und humorvolle Weise und gänzlich ohne erhobenen Zeigefingern und „mache dies bzw. „auf keinen Fall jenes“-Tipps erzählen die beiden Kreativen von ihrem eigenen Älterwerden. Von Entwicklungen, dem Suchen und finden der eigenen Mitte und Balance. Und davon wie es so ist mit dem Älterwerden. Dass es weder wehtut, noch bedeuten muss, dass man unsichtbar wird. Weil man das nämlich selbst in der Hand hat. Das sich Wohlfühlen mit sich selbst. Und dass alles klargeht, solange man sich einen Funken Wildheit bewahrt.
Gespickt sind die Seiten mit den kleinen Quotes, die ich auf ihrem Instagram-Account so liebe. Der hier zum Beispiel:

„Heiligenschein hatte ich schon. Steht mir nicht!“

Uli Heppel & Sabine Fuchs aus „Fuck the Falten“

.

Monatsrückblick, Sonnenschutz, Frühling, Dayshade, Beyer & Söhne, Anja Frankenhäuser, Schminktante, Beautyblog, Top-Beautyblog, Lifestyle, Corona, Alltag

.
.

Beauty im März

Die Corona-Krise fordert jetzt einiges von uns. Wenigstens spielte das Wetter bisher mit und die Sonne machte auf freundlich. Vergesst jetzt bitte auf gar keinen Fall den Sonnenschutz! Auch wenn es noch so verlockend ist und die Sonnenstrahlen auf der Haut guttun. Gerade Diejenigen unter Euch, die regelmäßig mit Fruchtsäuren hantieren oder gerade eine Intensiv-Peelingkur hinter sich haben. Die Haut ist an so viel Sonne noch nicht wieder gewöhnt (auch nicht, wenns noch kalt ist). Deshalb am besten LSF 50 auftragen. Mindestens aber 30!

Meine Empfehlungen:
„Dayshade“ mit LSF 50 (gibts bald wieder, alle anderen: Vorräte aufbrauchen) und „Dayshade Cream“ mit LSF 30 von Beyer & Söhne.

INCI Dayshade:
Isoamyl Laurate, Caprylic/Capric Triglyceride, Squalane, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine (UV-Filter), Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate (UV-FIlter), Butyl Methoxydibenzoylmethane (UV-Filter), Ethylhexyl Triazone (UV-Filter), Elaeis Guineensis Oil, Haematococcus Pluvialis Extract (Rotalgen Extrakt), Tocotrienols (Vitamin E), Tocopherol (Vitamin E), Astaxanthin, Helianthus, Annuus Seed Oil, Ceramide NP

INCI Dayshade Cream:
Aqua, Dicaprylyl Carbonate, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate (UV-Filter), Cocoglycerides, Glycerin, Ethylhexyl Triazone (UV-Filter), Pentylene Glycol, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine (UV-Filter), Silica, Sucrose Stearate, Glyceryl Stearate Citrate, Panthenol, Fructooligosaccharides, Beta Vulgaris (Beet) Root Extract (Rote Beete Extrakt), Magnesium Ascorbyl Phosphate (Vitamin C), Sodium Stearoyl Glutamate, Sodium Hyaluronate (Hyaluronsäure), Totarol (Antioxidans), Tocotrienols (Vitamin E), Astaxanthin, Bixa Orellana Seed Extract (Annatto Extrakt), Carnosine, Ceramide NP, Xanthan Gum, Sodium Hydroxide

Das „Regulierende Mulit-Schutz-Fluid“ mit LSF 50 von Cetaphil hat 2019 den Anti Aging Beauty Award der Zeitschrift TINA gewonnen. Ich war ja Jurymitglied und durfte es testen. Eine der wenigen Sonnencremes, die nicht bzw. kaum in den Augen brennen.

INCI:
AQUA, ETHYLHEXYL METHOXYCINNAMATE, DIETHYLAMINO HYDROXYBENZOYL HEXYL BENZOATE, C12-15 ALKYL BENZOATE, DIBUTYL ADIPATE, TAPIOCA STARCH, BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE, ETHYLHEXYL TRIAZONE, METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL, TETRAMETHYLBUTYLPHENOL (NANO), HYDROGENATED STARCH HYDROLYSATE, HELIANTHUS ANNUUS (SUNFLOWER) SEED OIL, GLYCERIN, LAURYL GLUCOSIDE, POLYGLYCERYL-2 DIPOLYHYDROXYSTEARATE, TOCOPHEROL, DIMETHICONE, BENZYL ALCOHOL , CETEARYL ALCOHOL, CETYL PHOSPHATE, CARBOMER, DECYL GLUCOSIDE, SODIUM LEVULINATE, TRIETHANOLAMINE, CAPRYLYL GLYCOL, SODIUM ANISATE, ASCORBYL PALMITATE, ETHYL FERULATE, POLYGLYCERYL-5 TRIOLEATE, POLYMETHYLSILSESQUIOXAN, SODIUM HYDROXIDE, PROPYLENE GLYCOL, ROSMARINUS OFFICINALIS (ROSEMARY) LEAF EXTRACT, CITRIC ACID, XANTHAN GUM, BHT, DISODIUM URIDINE PHOSPHATE.

.

monatsrückblick, novexpert, anti aging, omega 5 booster, serum, hautpflege, antifalten, schminktante, anja frankenhäuser, beautyblog germany, top-beautyblog

.

Novexpert – Laboratoires Paris „Booster Serum with 5 Omegas“

Mit dieser Marke zog eine neue Wirkstoffkosmetik in mein Badezimmer ein. Anti Aging Kosmetik ohne Kompromisse in der INCI-Liste. Keine Naturkosemtik, sondern wirkstoffreiche und saubere Formeln, biologisch abbaubare Produkte. Der Weg zur Wirksamkeit liegt bei Novexpert in sehr hohen Konzentrationen: 25 % komplexes Vitamin C, 1,6 % reine Hyaluronsäure… weniger Worte und mehr Zahlen, heißt es aus dem Headquarter. Ich bin gerade dabei, die Marke ein bisschen näher kennenzulernen.
Omega-Säuren sind äußerst wichtig für unsere Gesundheit und wurden von der Wissenschaft als „essentiell“ und „unverzichtbar“ bezeichnet. Auch für die Haut sollen sie essentiell sein, denn ein Mangel daran soll zu trockener, gereizter Haut führen.
Das Booster Serum ist nur vermeintlich ein Öl. So fühlt es sich zumindest an. Eine schlaue Formulierung aus Squalane in Kombination mit natürlichen Ölen und gleich 5-Omega-Fettsäuren machen daraus eine Emulsion, die unsere Haut gut aufnehmen und verarbeiten kann. Perfekte Grundlage für alle, die trockene oder feuchtigkeitsarme Haut mit einer Tendenz ins Trockene haben. I like.
In Deutschland bei der Drogerie Müller zu haben und aktuell online zu bestellen.

.

Monatsrückblick, Frühling, L'Oreal, Lip Ink, Lippenstift, schminken, Make up Tipps,, Anja Frankenhäuser, Schminktante, Beautyblog, Top-Beautyblog, Lifestyle, Corona, Alltag

.

On a bad day there is always lipstick

Auch in Zeiten von Homeoffice, Mundschutz und Co.: macht euch schön. Auch wenn es nur für euch selbst ist. So ein Jogginghosen-Duschdutt-Flodder-Look ist eine Woche mal ganz schön, aber dann ist es noch schöner wieder ein bisschen Ordnung ins Lebens zu bringen. Und was wäre schöner, als das Ganze mit ein bisschen Make up umzusetzen? Und wenn schon kein aufwändiger Look, dann vielleicht fröhliche Lippen?

Zu diesem Zweck hat L’Oreal pünktlich zum Frühlkingsbeginn eine neue Kollektion an Lippenprodukten auf den markt gebracht. Die Brilliant Ink-Lippenstifte in gleich 6 Nuancen halten für jede Stimmung die passende Farben bereit. Sehr alltagstauglich, finde ich.

.

Und wer jetzt nochmal ein paar Lesetipps braucht oder etwas Beschäftigung sucht, dem empfehle ich diese Artikel aus dem vergangenen Monat:

Beautyinterview mit Vreni Frost

Make up Tutorial mit dunklen Lippen

Wie gut sind Hautöle wirklich zu unserer Haut?

Wissenswertes zu einer Lidstraffung

Schminktipps für Schlupflider

Jetzt entlasse ich euch alle in einen hoffentlich entspannten Sonntag! Wie geht ihr gerade mit der Situation um? Ängstigt es euch? Werdet ihr kreativ? Kommt ihr zuhause gut zurecht oder eher weniger? Erzählt mal!

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Comments
  • Natalia
    März 30 2020

    Hallo Anja,
    „Jetzt sitze ich den dritten Monat zuhause… “ du meinst sicher Woche. Aber es fühlt sich besimmt wie Monat an.
    Liebe Grüße

    • schminktante
      März 30 2020

      Nein, ich meine Monat. Januar – Knie-OP, Februar – Augen-OP, März_Corona.
      LG
      Anja