Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Make up Tutorial: Neutral – Look für bunte Outfits

Werbung – für diesen schönen Neutral – Look wurden einige der präsentierten Produkte kostenfrei als Pressemuster zur Verfügung gestellt. Die Verlinkungen führen z.T. zu einem Affiliate-Partnerprogramm mit Douglas. Wenn Ihr etwas über einen Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision, die es mir ermöglicht, alle Inhalte auf schminktante.de kostenfrei zur Verfügung zu stellen.
+ + +

Welchen Make up Look empfiehlst Du für richtig bunte Outfits?

Diese Frage wird mir so oder so ähnlich sehr oft gestellt. Deshalb möchte ich mich dieser Frage heute widmen und habe euch dafür ein Tutorial mitgebracht.

Wer es kleidungstechnisch bunt oder intensiv gemustert mag, ist mit einem eher neutralen Make up Look immer auf der sicheren Seite. Wobei neutral nicht gleichbedeutend ist mit farblos oder langweilig! Mit dem richtigen Bronzer und dem passenden Rouge zu eurem Hautton bekommt euer Gesicht Frische und Lebendigkeit. Und das bunte Outfit bleibt der Eyercatcher. Nichts lenkt unnötig ab.

Mutiger ist die Variante, sich ein Kleidungsstück herauszupicken und einen farblich passenden Akzent im ansonsten neutralen Look zu setzen. Beispielsweise ein farblich exakt (ganz wichtig!) passender Lippenstift. Oder ein farbiger Eyeliner, der zu einem Farbton des Outfits matcht. Passt super, wenn ihr gemusterte Kleidungsstücke tragt.

Am mutigsten ist das klassische Colorblocking. Also beispielsweise ein orangefarbener Lippenstift zum Aquamarinblauen Pulli (Bluse, Mantel, whatever…). Oder ein leuchtendes Fuchsia zu Gelb. Knallrot zu Violett oder Orange. Wenn Ihr das tragen wollt, passt ein bisschen auf dass die Kleidungsstücke dann unifarben sind. Auch hier sollte es EIN Akzent sein. Teint, Bronzer, Rouge bleiben eher neutral und sorgen so für einen modernen und stimmigen Look.

Am Ende gilt immer: schön ist, was gefällt!
Niemals würde ich Vorschriften machen wollen! Wenn Ihr grünen Lidschatten zu pinkfarbenem Lippenstift und gelben Nägeln traumschön findet und euch damit im blau-gelb karierten Kleid wohl fühlt: GO FOR IT! Ich gebe meinen Rat hier nur so weit weiter, wie ich es selbst handhaben würde und wie es für mein Auge stimmig erscheint.

Und jetzt legen wir mal mit einer ganz neutralen Variante los, die euch immer eine perfekte Basis für sehr farbenfrohe Outfits ist. Das Filmchen mit dem kompletten Tutorial leigt wie immer auf meinem Instagram-Kanal. Ich kann diese Videos hier leider nicht mehr einbinden, weshalb ihr lediglich den Link dazu findet. Wer mag, kommt vorbei und kann es dort anschauen!

.

Hier gelangt ihr zum Video-Tutorial:

https://www.instagram.com/p/COD-vv4KWcF/

.

Kleiner Tipp: auf die Pinsel von Jacks Beautyline, die ich verwendet habe (und auch auf alle andere JBL Pinsel) bekommt ihr derzeit immernoch 20% mit dem Code SCHMINKTANTE20.

.


Neutral Look – Step 1: Base


.

Neutral Look, Make up, Tutorial, neutrale Farben, Rosenholz, Schminktipps, Schminktante, Anja Frankenhäuser, UND GRETEL, ILGE, Pude, Zoeva, LIETH, it cosmetics, Foundation, Jacks Beautyline

.

Eure Foundation macht ihr bitte wie immer. Egal ob CC Cream, Compact Foundation, Glowy Base… sie sollte zu eurem Hautton passen. Ich benutze zur Zeit total gern die LIETH Foundation von UND GRETEL (in Nr. 2 – Porcelain Beige). Macht sich mit den Händen gut, klappt aber auch ziemlich perfekt mit einem der besten Foundationpinsel, die ich je hatte (Jacks Beautyline Nr. 12).
Schatten dort aufhellen, wo auch Schatten sind – auch das mit eurem liebsten Concealer. Ich habe kürzlich ein Paket von Zoeva zugeschickt bekommen und bin total verliebt in den Concealer Retouch Elixir. Hat eine mittlere Deckkraft, kriecht nicht in Fältchen und sitzt den ganzen Tag bei mir wo er sitzen soll. Meine Nuance heißt “Rise up”.
Auch Puder verwendet ihr bitte wie sonst auch. Die Stellen die euch zu stark glänzen einfach mit einem Puderpinsel (im Video verwende ich den Heavenly Luxe Puderpinsel von it cosmetics). Die Reste des Puders, die noch im Pinsel sind, könnt ihr vorsichtig auf dem ganzen Gesicht verteilen. Ich benutze ILGE von UND GRETEL. Der ist transparent, mattiert hervorragend und….. ist leider so beliebt, dass er ständig ausverkauft ist.

.


Neutral Look – Step 2: Kontur & Frische


Neutral Look, Make up, Tutorial, neutrale Farben, Rosenholz, Schminktipps, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Zoeva, it cosmetics, Jacks Beautyline

Wir bleiben direkt beim Teint. Jetzt sorgen wir dafür, das das Gesicht Lebendigkeit und einen Hauch Frische bekommt. Über Bronzer habe ich bereits einen ausführlichen Artikel geschrieben. Den habe ich hier direkt nochmal verlinkt, falls ihr ihn nachlesen möchtet.
Einer der variabelsten Bronzer (weil er zu sehr vielen Hauttönen passt) ist für mich nach wie vor der Bronzer aus der “Your most beautiful you”-Palette von it cosmetics. Matt, nicht zu rot, nicht zu grau, nicht zu gelb und damit perfekt um das Gesicht zu konturieren und -in unserem Fall heute- ein bisschen mit Wärme zu versorgen. Wenn ihr euren Bronzer so auftragt, werdet ihr den Effekt lieben. Versprochen! Nutz bitte dafür unbedingt einen Pinsel, der keinesfalls so viel Fläche hat wie ein Puderpinsel – solche dicken Pinsel geben einfach überallhin Farbe ab und die Modellage ist dahin… hier verwende ich den 13er Pinsel von Jacks Beautyline für die Bronzer-Arbeiten.
Setzt den Bronzer an die untere Kontur des Jochbeins. Endet nicht zu weit in der Gesichtsmitte. Arbeitet diagonal Richtung Mundwinkel. Dann am Haaransatz entlang zu den Schläfen, wo ihr den Bronzer ganz leicht Richtung höchsten Punkt der Braue einschattiert. Wer mag, kann die Kinnlinie noch etwas “schärfen” oder die Nasenflügel und ggf. die Nasenspitze etwas “bräunen” (bitte nur extrem sanft – das sieht sonst sehr lustig aus).
Extra-Tipp: wenn ihr den Bronzerpinsel am vorderen Ende etwas zusammendrückt (natürlich könnt ihr auch einen Lidschattenpinsel verwenden oder die Nr. 9 von Jacks Beautyline wie ich es im Video zeige) und einen hauch Bronzer in die Lidfalte gebt (ohne großartig Technik anzuwenden – es geht nur um einen Hauch Farbe), schafft ihr auch am Auge gleich ein bisschen Tiefe und spart euch beim Augen-Make up viel Arbeit. Super Effekt, wenn es mal schnell gehen muss.

Für das Rouge wählt ihr einen rosenholzfarbenen Ton. Rosenholznuancen passen zu allen Farben und beißen sich nie, weil sie eben so herrlich neutral sind. Trotzdem geben sie mehr Frische als ein Bronzer allein es kann. In meinem Pressepäckchen von Zoeva lag auch die Brush Pairing Pallette Nr. 127. Bei Douglas ist die unter “Bronzer & Highlighter” gelistet. Als Bronzer sind mir die Töne darin allerdings deutlich zu rotstichig. Wenig aber zu viel für nen Bronzer. Deshalb empfehle ich sie hier als Rougeton.
Setzt die Farbe (hier heißt sie “Strength”) direkt in den Anschluss auf den Bronzer und damit direkt auf das Jochbein. Arbeitet von innen nach außen im Gesicht (Bronzer umgekehrt: von außen nach innen) und verblendet Rougeton gut mit dem Bronzer, so dass weiche Übergänge entstehen. Meine Pinselwahl ist der Real Technique Nr. 300.
Die Technik mit dem zusammegedrückten Pinsel am Auge (siehe Bornzer) klappt übrigens auch mit rosenholzfarbenem Rouge. Da allerdings bitte vorsichtig mit zu… viel Farbe am Auge – ihr wollt nicht verweint aussehen!

Wem der Glow fehlt, der schnappt sich einen kleinen weichen Pinsel (hier: 105 von Zoeva) und setzt “Empowerment” aus der gleichen Palette wie das Rouge einen Hauch Highlighter direkt auf das Rouge oder direkt darüber auf den allerhöchsten Punkt des Jochbeins. Wer mag, zusätzlich auch in den Augeninnenwinkel und/oder aufs Lippenherz.

.


Neutral Look – Step 3: Augen


Neutral Look, Make up, Tutorial, neutrale Farben, Rosenholz, Schminktipps, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Augen, Augenbrauen, it cosmetics, Clarins, Mascara, Wimpern, Jacks Beautyline

Die Brauen bürste ich erstmal ordentlich durch, um Puderreste herauszubürsten und sie in eine vernünftige Form zu bringen. Dann fülle ich Lücken mit dem Brow Power Powder von it cosmetics auf (Pinsel Nr. 322 von Zoeva). Der Brauenpuder passt sich ganz vielen Brauenfarben an, ihr müsst also keine Angst haben, dass da etwas schief geht.
Wenn ihr bereits Bronzer oder Rouge auf dem Lid bzw. in der Lidfalte verteilt habt (siehe Step 2), könnt ihr direkt mit Mascara weitermachen. Selbstverständlich funktioniert auch Eyeliner in Braun, Grau oder Schwarz zu unserem Neutral – Look. Je nach Lust und Laune könnt ihr selbstverständlich auch die Kontur am Wimpernkranz verstärken bevor die Wimperntusche zu Einsatz kommt. Ich verwende wie so oft die Supra Volume Mascara von Clarins. nach wie vor mein absoluter Mascaraliebling!

Wer nicht auf Lidschatten verzichten möchte, dem empfehle ich neutrale Hauttöne oder einen schönen Champagnerton für das bewegliche Lid. Ob sie matt bleiben oder schimmern sollen, darf jeder gern selbst entscheiden. Beides funktioniert.

.


Neutral – Look – Step 4: Lippen


Neutral Look, Make up, Tutorial, neutrale Farben, Rosenholz, Schminktipps, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Couleur Caramel, Naturkosmetik

Auch hier ist ein Rosenholzton eine hervorragende Option!
Warme Farbtypen können ihn etwas bräunlich nuanciert auftragen, kühle und neutrale Farbtypen bekommen mit einem weniger bräunlichen ton mehr Frische. Ich habe mir für diesen Look eine Naturkosmetikmarke ausgesucht, die direkt hier in Karlsruhe sitzt: Couleur Caramel. Ursprünglich in Frankreich gegründet, gehört sie heute zur Naturkosmetikmarke Thalgo und macht vegane Make up Produkte, die das Label ECOCERT tragen. Meine Farbe ist die Nummer 254 “Rosewood”.
Ob ihr einen Lippenstift wählt, ein Gloss oder eine Lippenpflege bleibt wieder ganz euch überlassen.

.

Neutral Look, Make up, Tutorial, neutrale Farben, Rosenholz, Schminktipps, Schminktante, Anja Frankenhäuser

.

Am Schluss noch ein Tipp:
So ein Neutral-Look kann direkt so spazieren getragen werden. Er dient aber auch ganz hervorragend als Ausgangspunkt für den ein oder anderen Eyecatcher, wie eingangs beschrieben. Falls ihr also mal nicht wissen solltet, was wozu gut aussieht: DAS HIER ist die perfekte Basis.

Ich hoffe, das war hilfreich! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen und experimentieren!

Alles Liebe, Eure Anja
No tags

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Comment