Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Make up für schwitzende Haut

Werbung – Es sind Make up Tipps enthalten, die mit Affiliate-Links versehen sind.
+ + +

Als ich das Tutorial mit dem Statement-Lippenstift und dem cleanen Look veröffentlichte, schrieb mir Margret einen interessanten Kommentar unter meinen Beitrag. Spannend deshalb, weil ich immermal wieder diese Frage gestellt bekomme und mir dachte, es könnte einige von euch vielleicht auch interessieren, was für Profitipps die Schminktante gibt.

Vorab Margrets Statement:

Diese Statement-Lippen sind genau mein Thema. Mag und mache ich schon seit Jahrzehnten.
Das Ergebnis bei Dir sieht wirklich klasse aus, keine Frage. Schwierig finde ich aber, daß so viele andere Produkte im Gesicht verteilt werden, um ein ebenmäßiges Hautbild zu erhalten. Aber eine schön ausgeleuchtete Bühne für die Statement-Lippen rundet das Bild nunmal perfekt ab.

Ich schwitze schnell und auch viel im Gesicht. Welche Alternativen oder Tricks gibt es denn für Geschichts-Schwitzerinnen, um ein gleichmäßiges Hautbild zu kreieren, das nicht gleich verläuft, sobald es mehr als 22 Grad und/oder 50 % Luftfeuchtigkeit hat?

Ein Gesicht mit Statement-Lippen sieht ja leider ein wenig unvollständig aus, wenn das restliche Gesicht kaum den passenden Rahmen bietet….
Diese Rahmen-Frage stellt sich mir immer mehr, seitdem ich 40+ Jahre alt bin und ich leider schon immer etwas runzeliger im Gesicht war, als andere Frauen in meiner Altersklasse. Ich beschränke mich darum auf ein wenig Kajal und Bronzer, damit ich die Lippen trotzdem im Vergleich dazu auffälliger betonen kann.

Was rätst Du Menschen, die schnell und viel im Gesicht schwitzen?

Margret, Blogleserin

.

Dazu kann ich euch folgendes sagen:
die Eindrücke und Vorlieben Make up zu tragen, sind so individuell und verschieden wie wir Frauen es sind. Es gibt bei Make up wenig Regeln, die nur richtig oder falsch sind (dazu arbeite ich gerade an einem eigenen Beitrag). Das Meiste ist beim Schminken sehr subjektiv und liegt im Auge des Betrachters und im Wohlfühlen des/der TrägerIn.

Meine ganz persönliche Meinung zu Make up und Lippenstift ist ähnlich wie Margrets: eine schön ausgeleuchtete Bühne setzt den Hauptdarsteller erst richtig in Szene. Im Fall der Statementlippen ist es für mich tatsächlich ein ebenmäßiger Teint und eine saubere Kontur.

.

.

©Photosbychalo for Pixabay

.

Viele Wege führen nach Rom zur Statment-Lippe

.

Wisst ihr was?

Zu einem ebenmäßigen Teint kann man auf verschiedene Weise gelangen. Nur eine davon ist Foundation & Co., die dem Gesicht in Minuten ein ebenmäßiges Aussehen verleihen kann. Wenn man -wie Margret- unter stark schwitzender Haut im Gesicht leidet, ist das ganze Kunstwerk oft in ebenso kurzer Zeit ruiniert oder fleckig oder fühlt sich einfach unangenehm an und man mag nicht wirklich zusätzlich die Textur mehrerer anderer Produkte auf der Haut spüren. Deshalb habe ich euch ein paar hoffentlich hilfreiche Tipps mitgebracht, die ihr gern ausprobieren könnt und mir hoffentlich ein Feedback gebt, wie es damit klappt:

Hautpflege

Ich möchte behaupten, dass wenigstens 60% aller Frauen ihren Hautzustand (den sie tatsächlich haben) nicht kennen. Ergo auch nicht genau oder nur vermeintlich wissen, welche Pflege ihre Haut braucht. Eine beliebige Antifaltencreme ab 40 allein ist nunmal nicht der heilige Gral. Fettreiche und nährende Pflege nur weil die Haut spannt, eben auch nicht. Gar keine Pflege ist auch keine Lösung. Der gute Mix aus Fett, Feuchtigkeit, Wirkstoffen und Spezialpflege sorgt für ein gutes Gleichgewicht in der Haut. Eine vernünftige Lebensweise obendrauf lässt sie gesund und ebenmäßig aussehen. Ich habe das hier auf dem Blog schoneinmal in einem Hautpflege-Artikel vertieft. Wer es richtig ausführlich haben mag, der kann gern in diesem Beitrag nachlesen – hier geht es weiter in die Tiefe: wie erkenne ich meinen Hautzustand und welche Pflege brauche ich wirklich.

Hier fasse ich nochmal zusammen – die Tipps richten sich an gesunde Haut. Wer sie befolgt, hat gute Chancen zu einem klaren und ebenmäßigen Teint zu kommen.

+ Regelmäßige und milde Reinigung morgens und abends sollte für die Haut keine Sonderbehandlung sondern tägliche Routine sein.

+ Ein- bis zweimal wöchentlich sollte ein Peeling auf dem Programm stehen.
Milde Fruchtsäuren (wer mag auch intensivere Zusammensetzungen), auch AHA genannt, mag ich am liebsten. Sie arbeiten sehr effektiv und in modernen Formeln meist über Nacht. Abrasive Peelings (die mit den Kügelchen oder Körnchen) eignen sich für unempfindlichere Haut, manchmal enthalten sie aber Mikroplastik oder scharfkantige Peelingpartikel (bei zermahlenen Fruchtkernen), die die Haut mikrofein verletzen können. Peelings entfernen abgestorbene Hautschüppchen. Die Haut kann Wirkstoffe aus der Pflege besser aufnehmen und verarbeiten und bekommt einen glatten, strafferen Teint und einen gesunden Glow. Alles zum Thema Peeling findet ihr übrigens HIER auf diesem Blog.

+ Masken bieten eine hervorragende Möglichkeit, der Haut zusätzliche Wirkstoffe zu verpassen. Am besten direkt nach einem Peeling anwenden, wenn die Haut richtig schön aufnahmebereit ist (bei Overnight-Peelings gern am nächsten Morgen eine kleine Maskenroutine einführen).

+ Die richtige Pflege gibt der Haut das, was sie täglich braucht. Ein Serum schleust extra Feuchtigkeit und zusätzlich Wirkstoffe in die Tiefe. Augenpflege entknittert oder strafft oder entstaut die empfindsame Hautpartie um unsere Augen. Tages- und Nachtpflege auf den Hautzustand komplettiert die Hautpflegeroutine. Ob man alles zusammen oder nur Komponenten davon verwendet, richtet sich immer nach dem Pflegebedürfnis der Haut.
Bei säurehaltigen Peelings achtet bitte UNBEDINGT auf einen hohen Sonnenschutz (LSF ab 20) in der Hautpflege. Ihr vermeidet Pigmentverschiebungen, mindert das Hautkrebsrisiko und beugt der Hautalterung vor!

.

Lebensweise

Die traditionelle chinesische Medizin kennt verschiedene Körpertypen. Menschen, die immer stark schwitzen, tragen zu viel Hitze in sich. Trockene oder feuchte.
Über die Ernährung kann man diese gut ausleiten und so dafür sorgen, dass der Körper (und damit ja auch das Gesicht) weniger schwitzt. Das geht nicht von heute auf Morgen, aber wer dran bleibt, wird mit einer großen Portion Wohlfühlen belohnt. Auf der Seite von TCM-Beraterin Katharina Ziegelbauer könnt Ihr Euch einlesen und bekommt wertvolle Tipps rund um die Ernährung nach TCM. Welche Lebensmittel kühlen euch, welche leiten Feuchtigkeit aus, welche stärken das Blut, welche reinigen Organe, etc. Ein sehr weites Feld…. ich weiß wovon ich spreche. Vorbeischauen lohnt!

.

.

Schwitzen, Make up, Schminktipps, Hitzewellen, Wechseljahre, ölige Haut, schwitzende Haut, Schminktante, Anja Frankenhäuser
@Pixabay

.

Erlösung für Blassnasen

Manchmal ist der Teint recht klar und ebenmäßig und trotzdem reicht Mascara und eine Statementlippe allein nicht für einentollen Look aus. Man fühlt sich blass, die Farbe an Augen und auf Lippen scheint zu grell oder zu viel und das Rouge oder der Bronzingpuder will sich gar nicht mit dem Teint verbinden?
Meine Lösung an dieser Stelle heißt immer: Selbstbräuner! Mittlerweile wirklich eine absolute Geheimwaffe, die mir eine gesunde Frische verschafft, ohne dass ich mich ungesunder UV-Strahlung zu lange aussetzen muss. Es gibt für Körper und Gesicht verschiedenste Produkte. Meine beiden liebsten Gesichts-Selbstbräuner sind das Purity Vitamins Bronzing Face Serum von St. Tropez und die Addition Concentré Eclat Drops von Clarins. Ersteres ist ein Serum in Gelform, das das eigentliche Serum ersetzen oder ergänzen kann. Zweiteres lässt sich perfekt in die Hautpflegeroutine intergrieren. Es sind nämlich Tropfen, die Ihr einfach in die gewohnte Tages- und /oder Körperpflege gebt. Nach und nach bekommt ihr eine natürliche Bräunung, die den Teint direkt frischer aussehen lassen und auf dem auch Make up ohne Foundation richtig gut aussieht.
Das wär doch was liebe Margret, oder? 😉

.

Make up

Wem all das jetzt immernoch zu wenig ist, der muss wohl oder übel doch auf etwas Make up zurückgreifen. Vielleicht hilft euch ein Kompaktpuder – er saugt talg und Schweiß durch seine pudrige Konsistenz ideal auf und ebnet den Teint natürlich auch. Mit einem feuchten Schwämmchen wird das Ergebnis deckender und intensiver, mit einem großen Puderpinsel eher transparenter und natürlicher.

Alternativ dazu könntet ihr eine Tagespflege mit CC-Cream-Effekt ausprobieren. Davon schwitzt zwar die Haut nicht weniger, aber diese Art der Cremes sind dünner und ihre verkapselten Farbpigmente geben eurem Teint ein ebenmäßiges und natürliches Finish.

.

Wer dennoch Schwitzattacken befürchten muss oder grundsätzlich viel schwitzt im Gesicht, der kann auch gern den Trick gestandener Filmleute versuchen: ein Ledertuch mit kaltem Wasser tränken, auswringen und in den Nacken legen. Es kühlt den gesamten Körper auf eine angenehme Temperatur. Muss natürlich gewechselt und erneuert werden und sorgt am Ende auch nicht für einen ganz ebenmäßigen Teint, hilft aber im Akutzustand sofort!

So!
Ich hoffe, das war aufschlussreich für euch? Wer noch einen besonderen Tipp für schwitzende Haut hat, der hinterlässt für uns alle bitte seinen hilfreichen Kommentar, damit wir ihn ausprobieren können. 😉


Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Comments
  • Nicole
    August 6 2020

    Liebe Anja,
    dieser Beitrag ist richtig gut! Warum? Ich finde es schön, wie due nicht den einen heiligen Gral vertrittst, sondern viele gute Wege nach Rom aufzeigst. Einiges liest sich super interessant. Auch wenn ich mich an die AHA Peelings noch nicht richtig rantraue. Ich habe mal eine Hautanalyse machen lassen, was sich mit meiner Einschätzung deckte. Es hat mir allerdings deutlich gezeigt, dass ich trotzdem auf dem falschen Pflegeweg unterwegs war. Mit meiner Kosmetikerin spreche ich jetzt immer wieder darüber, denn ich habe die Vermutung, dass sich während der (beginnenden) Wechseljahre etwas ändern wird.
    Vielen Dank für diesen schönen Beitrag.
    Liebe Grüße
    Nicole

    • schminktante
      August 6 2020

      Da hast Du recht liebe Nicole – ich merke das deutlich so kurz vor der 50.
      An Fruchtsäurepeeling ist das Peelingserum von cicé der absolut perfekte Einstieg. 6% milde Fruchtsäuren, viele hautberuhigende Inhaltsstoffe und Hyaluron glaub ich ist auch noch drinnen. Sehr, sehr angenehm sogar für empfindlichste Haut!
      Alles Liebe
      Anja